Contignü prinzipal

Frazions

Chёstes informaziuns é da ciafè ma por

| 07.10.2021 | 11:45

Kein Strom-Bonus: Landesregierung enttäuscht Bürger, Süd-Tiroler Freiheit wehrt sich!

Versprechen gebrochen! Die Landesregierung will den Bürgern nun doch keinen Strom-Bonus gewähren. Gerade jetzt, wo die Energiepreise stark ansteigen, hätten die Bürger den Bonus dringend nötig. Die Süd-Tiroler ist mit der Entscheidung der Landesregierung nicht einverstanden und wehrt sich im Landtag.

L.-Abg. Sven Knoll & L.-Abg. Myriam Atz Tammerle, Süd-Tiroler FreiheitZoomansichtL.-Abg. Sven Knoll & L.-Abg. Myriam Atz Tammerle, Süd-Tiroler Freiheit

Die Landesregierung hat im Dezember 2018 beschlossen, dass alle Erstwohnsitze in Süd-Tirol in den Genuss eines Strom-Bonus kommen sollen. Die Rede war von 50 bis 60 Euro pro Jahr und Haushalt ab 2019. Danach sollte der Bonus gar auf 70 bis 80 Euro steigen. Dieser Strom-Bonus wurde groß angekündigt, doch nun will die Landesregierung nichts mehr davon wissen. Die Süd-Tiroler Freiheit ist erzürnt und fragt sich: „Wie soll man dieser Landesregierung noch trauen?!“

Die Süd-Tiroler Freiheit verweist zudem darauf, dass das Land laut Autonomiestatut den in Süd-Tirol produzierten Strom preiswerter an die Konsumenten abgeben kann. „Dahingehend gilt es endlich tätig zu werden! Viele Menschen können sich eine Strompreiserhöhung schlichtweg nicht leisten“, betont die Süd-Tiroler Freiheit.

Die beiden Landtagsabgeordneten der Bewegung, Sven Knoll und Myriam Atz-Tammerle, bringen daher bereits bei der nächsten Landtags-Session im November einen Antrag im Landtag zur Abstimmung, damit der Strom-Bonus den Menschen in Süd-Tirol endlich zugutekommt.

Süd-Tiroler Freiheit – Landtagsklub.


(STF)