Contignü prinzipal

Frazions

Chёstes informaziuns é da ciafè ma por

Chirida

SVP - Südtiroler Volkspartei | 12.11.2021

„Übergangshaushalt 2022“/SVP-Fraktion: Keine Zeit für Experimente

Pressekonferenz SVP-Fraktion im Südtiroler Landtag

Die SVP-Landtagsfraktion hat den Haushaltsvoranschlag 2022 analysiert, bewertet und ihre Position dazu im Rahmen einer Pressekonferenz erläutert. „Trotz immenser und unvorhergesehener Kosten durch die Covid-Pandemie und trotz steigender Ausgaben in essenziellen Bereichen, welchen geringere Einnahmen gegenüberstehen, liegt uns ein Vorschlag vor, mit dem wir durchaus zufrieden sind“, sagt SVP-Fraktionsvorsitzender Gert Lanz.


| 11.11.2021

Vertane Chance: Kein Einsatz für Antikörpernachweis in Rom!

L.-Abg. Myriam Atz Tammerle & L.-Abg. Sven Knoll, Süd-Tiroler Freiheit

Mit einem parteiübergreifenden Antrag sollte der Süd-Tiroler Landtag die italienische Regierung und das Parlament auffordern, dass Antikörper- und T-Zellen-Nachweise für den Genesenen-Status anerkannt werden. Die SVP/Lega-Mehrheit stimmte jedoch dagegen und hat somit all jene vor den Kopf gestoßen, die nachweislich genesen und damit geschützt sind.


SVP - Südtiroler Volkspartei | 11.11.2021

Beschlussantrag zum Schutz der Landschaft und der Feldgüter im Landtag genehmigt

Landtagsabgeordneter Manfred Vallazza

Der vom Landtagsabgeordneten Manfred Vallazza eingereichte Beschlussantrag zum Schutz der Landschaft und der Feldgüter wurde heute in der Sitzung des Landtages genehmigt. Vallazza fordert im Beschlussantrag konkrete Maßnahmen und gesetzliche Bestimmungen, um den Schutz der Feldgüter langfristig zu gewährleisten.


| 11.11.2021

Versprechen gebrochen: SVP gegen Strombonus!

L.-Abg. Myriam Atz Tammerle & L.-Abg. Sven Knoll, Süd-Tiroler Freiheit

Mehrmals versprochen, gestern gebrochen: Die Mehrheit aus SVP und Lega hat im Landtag einen Antrag der Süd-Tiroler Freiheit niedergestimmt, der vorsah, den Süd-Tirolern Gratisstrom zur Verfügung zu stellen. Seit 1972 wäre es laut Artikel 13 des Autonomiestatuts bereits möglich, verbilligten Strom an die Süd-Tiroler Haushalte abzugeben. Die Süd-Tiroler Freiheit wirft der SVP soziale Kälte vor.


| 11.11.2021

11. November: Tiroler Unrechtsgrenze ist nicht verschwunden

L.-Abg. Sven Knoll & L.-Abg. Myriam Atz Tammerle, Süd-Tiroler Freiheit

Am 11. November werden alljährlich Tiroler Fahnen mit Trauerflor aufgehängt, um an den schicksalshaften 11. November 1918 zu gedenken, an dem italienische Truppen den Brenner besetzten und damit die Teilung Tirols faktisch vollzogen. Die Landtagsabgeordneten der Süd-Tiroler Freiheit, Sven Knoll und Myriam Atz-Tammerle, nehmen diesen Tiroler Trauertag zum Anlass, um aufzuzeigen, dass die Unrechtsgrenze am Brenner noch immer nicht verschwunden ist und warnen angesichts der aktuellen Corona-Entwicklungen vor einer neuerlichen Grenzschließung.


SVP - Südtiroler Volkspartei | 11.11.2021

Nachhaltigkeit bei Leader-Projekten / Beschlussantrag von L.Abg. Ladurner angenommen

SVP-Landtagsabgeordnete Jasmin Ladurner

Unter dem Motto „Everyday for Future / Gemeinsam für die Nachhaltigkeit“ hat sich das Land Südtirol mit seiner vor kurzem vorgestellten Nachhaltigkeitsstrategie zum Ziel gesetzt, jeden Tag für eine bessere Zukunft zu nutzen, um die Nachhaltigkeitsziele der Vereinten Nationen bis 2030 zu erreichen. „Während in Glasgow noch über wirksame Maßnahmen zum Schutz des Klimas diskutiert wird, setzen wir im Landtag konkrete Schritte“, freut sich SVP-Landtagabgeordnete Jasmin Ladurner.


SVP - Südtiroler Volkspartei | 11.11.2021

EINLADUNG PRESSEKONFERNZ – INVITO CONFERENZA STAMPA

Team K | 11.11.2021

I bambini al centro: i genitori che lavorano hanno bisogno di offerte flessibili

Maria Elisabeth Rieder

Ai bambini va garantita cura ed educazione. Le scuole dell’infanzia hanno anticipato la chiusura, mentre mentre alle elementari e alle medie si fa lezione con orario prolungato la mattina per avere poi il pomeriggio libero, rendendo sempre più difficile per i genitori che lavorano conciliare lavoro e vita familiare. Su questo importante tema, questa settimana verrà trattata in Consiglio provinciale una mozione del Team K.


Team K | 11.11.2021

Die Kinder stehen im Mittelpunkt - berufstätige Eltern brauchen flexible Angebote

Maria Elisabeth Rieder

Kinder gehören gut versorgt und eine gute Bildung muss ebenso garantiert sein. Verkürzte Öffnungszeiten im Kindergarten und verlängerte Unterrichtszeiten am Vormittag statt Nachmittagsunterricht machen es für berufstätige Eltern zunehmend schwer Beruf und Familie zu vereinbaren. Eine Diskussion darüber wird in dieser Woche durch einen Beschlussantrag des Team K im Landtag geführt.