Contignü prinzipal

Frazions

Chёstes informaziuns é da ciafè ma por

Chirida

| 13.04.2018

Zimmerhofer fordert EU-weite einheitliche Straßenverkehrsordnung!

L. Abg. Bernhard Zimmerhofer

Anlässlich der bevorstehenden Pflicht zur Montage von Sommerreifen erinnert der Landtagsabgeordnete der Süd-Tiroler Freiheit, Bernhard Zimmerhofer, an die Absurdität der einzelstaatlichen Regeln im Straßenverkehr. Diese Absurdität zeigt sich besonders am Beispiel der unterschiedlichen Winterausrüstungspflicht in den Tiroler Landesteilen.


| 13.04.2018

Nightliner-Bus: SVP unterstützt Vorschlag der Süd-Tiroler Freiheit.

L. Abg. Myriam Atz Tammerle

Vor einigen Wochen überreichten Stefan Unterberger von der Jungen Süd-Tiroler Freiheit und Myriam Atz Tammerle, Landtagsabgeordnete der Süd-Tiroler Freiheit, Verkehrslandesrat Mussner zahlreiche Vorschläge für bessere Busverbindungen im Eisacktal. Unter anderem wurde auch die Einsetzung eines Nightliner-Busses im Wipptal gefordert, welche jedoch noch nicht umgesetzt wurde.


| 13.04.2018

Italiener sagen: „Süd-Tiroler sind arrogant!“

Landtagsklub

Die Italiener sind sich einig. Für sie sind Süd-Tiroler unfreundlich, arrogant und überheblich. Ihnen ist das Land Süd-Tirol einzig und allein unter dem Namen „Alto Adige“ bekannt. Befinden sie sich in Süd-Tirol, fühlt es sich an, als wären sie im Ausland.


| 11.04.2018

Sprachgruppenzugehörigkeitserklärung: Ab wann in den Gemeinden abholbar?

L. Abg. Bernhard Zimmerhofer

Zukünftig soll es möglich sein, die Sprachgruppenzugehörigkeitserklärungen in der eigenen Gemeinde abzuholen. Dadurch soll den Bürgern die Fahrt nach Bozen zum Landesgericht erspart bleiben. Einen entsprechenden Beschluss hat der Süd-Tiroler Landtag vor rund zwei Jahren auf Initiative von Bernhard Zimmerhofer, Landtagsabgeordneter der Süd-Tiroler Freiheit, gefasst, doch bis heute wartet er auf die Umsetzung.


SVP - Südtiroler Volkspartei | 11.04.2018

Brennerautobahn: Geschwindigkeitserhebung als erster Schritt

L.Abg. Magdalena Amhof, SVP-Fraktionsvorsitzender Oswald Schiefer

Die Südtiroler Volkspartei unterstützt einen Beschlussantrag der Grünen, welcher in ihrem Sinne abgeändert wurde und eine genaue Erhebung der Geschwindigkeit von LKWs und PKWs auf der Brennerautobahn vorsieht. Auch die Ergreifung von Maßnahmen zur Einhaltung bereits bestehender Geschwindigkeitsbegrenzungen wird von der Südtiroler Volkspartei befürwortet.


| 11.04.2018

Notärztlicher Totalausfall oder notärztliche Überstunden: Landesregierung hat Problem nicht im Griff.

Landtagsklub

Wo bleibt der Notarzt? Ein Notarzt, der vergessen hat, dass er Nachtdienst beim Weißen Kreuz hat. Der zweite Notarzt, der einspringen sollte, konnte sich ebenfalls nicht daran erinnern, dass er in Bereitschaft stand. So blieb unlängst ein Notarztwagen in Bozen 2,5 Stunden unbesetzt.


| 11.04.2018

Sicherheitskräfte in Süd-Tirol: „Siamo in Italia!“

L. Abg. Myriam Atz Tammerle

Die Einhaltung der Zweisprachigkeitspflicht und die damit verbundene Gewährung des Rechtes auf Gebrauch der Muttersprache sind in Süd-Tirol für Sicherheitskräfte gesetzlich vorgeschrieben. Immer wieder beklagen Süd-Tiroler Bürger aber, dass sie in Gesprächen mit Sicherheitskräften nicht in ihrer Muttersprache kommunizieren können. Es betrifft vor allem die deutschsprachige Bevölkerung.


| 11.04.2018

Deutsche Telefonanbieter für Süd-Tirol: Österreich zeigt Interesse!

Gibt es bald österreichische Telefonanbieter in Süd-Tirol? In der gestrigen Landtagssitzung hakte der Landtagsabgeordnete der Süd-Tiroler Freiheit, Bernhard Zimmerhofer, mit einer Anfrage nach. Er hatte bereits vor eineinhalb Jahren mit einem Beschlussantrag die Liberalisierung des Telefonsektors gefordert. Nun könnte die Alleinherrschaft von TIM und Co. gebrochen werden.

| 11.04.2018

Busverbindung ins Ahrntal wird ausgeweitet!

Der Landtagsabgeordnete der Süd-Tiroler Freiheit, Bernhard Zimmerhofer, zeigt sich erfreut darüber, dass die Busverbindung von Bruneck ins Ahrntal zukünftig verbessert, bzw. ausgeweitet wird.

| 10.04.2018

Recht auf deutschen Kindergarten!

Landtagsklub

Die Einschreibungen von nicht-deutschen Kindern in deutsche Kindergärten haben in den letzten Jahren stetig zugenommen. In Kindergärten von Gemeinden mit einem hohen Italiener- bzw. Ausländeranteil sind die deutschen Kinder dadurch mitunter zur Minderheit geworden.