Contignü prinzipal

Frazions

Chёstes informaziuns é da ciafè ma por

Chirida

| 26.02.2019

Post-Chaos: „Italienischsprachige Briefträger sind keine Lösung.“

Sven Knoll, Landtagsabgeordneter der Süd-Tiroler Freiheit.

Das Chaos in der italienischen Post nimmt von Woche zu Woche zu und ist längst schon zu einer Zumutung für die Postkunden, aber auch für die Postmitarbeiter geworden. Die nun angedachte Lösung, weitere Briefträger aus Italien anzustellen, die allesamt nicht Deutsch sprechen und damit den Proporz umgehen, ist die denkbar schlechteste Lösung und wird nur zu einer weiteren Verschlechterung des Postdienstes führen, so der Landtagsabgeordnete der Süd-Tiroler Freiheit Sven Knoll.


| 25.02.2019

Chaos im Regionalrat: Süd-Tiroler Freiheit fordert Abschaffung der Region.

Sven Knoll und Myriam Atz Tammerle, Landtagsabgeordnete der Süd-Tiroler Freiheit

Angesichts des Chaos um die Wahl der neuen Regionalregierung wiederholt die Süd-Tiroler Freiheit ihre Forderung nach einer Abschaffung der Region. Anstatt die Region durch eine Aufstockung der Regierungsmitglieder weiter aufzuwerten, sollten die verbliebenen Kompetenzen an die beiden Provinzen Bozen und Trient bzw. - wo immer möglich - an die Europaregion Tirol übertragen werden.


SVP - Südtiroler Volkspartei | 22.02.2019

Regionalregierung / Die Verschiebung der Wahl war notwendig

Fraktionsvorsitzender Gert Lanz

Wie gestern vor der Sitzung des Regionalrates bekannt wurde, braucht es laut Autonomiestatut neben einem Vizepräsidenten aus der italienischen Sprachgruppe auch einen Vizepräsidenten aus der deutschen Sprachgruppe. „Aufgrund der dadurch entstandenen neuen Situation muss die Lage neu bewertet werden“, so SVP-Fraktionsvorsitzender Gert Lanz. Daher wurde die Wahl der Regionalregierung vertagt.


SVP - Südtiroler Volkspartei | 22.02.2019

POST: Anstellung von 25 Briefträgern ist Schritt in die richtige Richtung

Abg. Helmuth Renzler (Foto: Oliver Oppitz)

Der SVP- Landtagsabgeordnete Helmuth Renzler zeigt sich erfreut darüber, dass es dem Landeshauptmann Arno Kompatscher gelungen ist, von der Führungsspitze der POST die Zusage für die Anstellung weiterer 25 Briefträger zu erhalten.


| 21.02.2019

Italienische Liederquote: Nein zur Italienisierung der Süd-Tiroler Radiosender!

Sven Knoll, Landtagsabgeordneter der Süd-Tiroler Freiheit.

Die italienische Regierung plant mittels Dekret eine verpflichtende italienische Liederquote für Radiosender einzuführen. Wer nicht mindestens ein Drittel italienische Lieder spielt, darf keine Radiosendungen mehr ausstrahlen. Für Süd-Tirol wäre die Umsetzung dieses Dekrets ein frontaler Angriff auf die deutschen und ladinischen Radiosender und somit auf die Minderheitenrechte. Diesen Wahnsinn gilt es mit allen Mitteln zu verhindern, so der Landtagsabgeordnete der Süd-Tiroler Freiheit, Sven Knoll.


SVP - Südtiroler Volkspartei | 19.02.2019

Fahren mit ausländischem Kennzeichen - Bestimmung unklar und nachteilig für Wirtschaft

Landtagsabgeordneter Helmut Tauber

Die seit Tagen kritisierte Bestimmung zum Fahren mit ausländischen Fahrzeugkennzeichen führt in einer Grenzregion wie Südtirol zu absurden Situationen und beeinträchtigt die Wirtschaft. Landtagsabgeordneter Helmut Tauber hat dazu nun eine Anfrage im Landtag eingebracht. „Wir brauchen in dieser Angelegenheit endlich Klarheit. Vor allem jene Sektoren der Wirtschaft sind benachteiligt, die auf ausländische Saisonskräfte angewiesen sind“, ist Tauber überzeugt.


SVP - Südtiroler Volkspartei | 19.02.2019

Zum Welttag der Sozialen Gerechtigkeit am 20.2.2019: Soziale Ungerechtigkeiten bekämpfen

L.Abg. Helmuth Renzler (Foto: Oliver Oppitz)

Der Welttag der Sozialen Gerechtigkeit wird jedes Jahr am 20. Februar begangen und dient dem Zweck, die Bevölkerung über soziale Ungleichheiten zu informieren und gleichzeitig die Politik aufzufordern, Maßnahmen zu setzen, um diese zu bekämpfen. Deshalb ruft der Vorsitzende der SVP-ArbeitnehmerInnen und Landtagsabgeordnete Helmuth Renzler anlässlich dieses Welttages jeden einzelnen dazu auf, sich im Rahmen seiner Möglichkeiten für eine soziale Gleichheit einzusetzen.


| 19.02.2019

Autokennzeichen-Irrsinn: „Lassen Sie sich von Ihrer Frau am Brenner abholen.“

Sven Knoll und Myriam Atz Tammerle, Landtagsabgeordnete der Süd-Tiroler Freiheit

Der Irrsinn um das italienische Autokennzeichen-Dekret nimmt immer groteskere Züge an. Ein junger Meraner, der als Grenzpendler unter der Woche in München lebt und arbeitet und am Wochenende stets zu seiner Familie nach Süd-Tirol heim fährt, hat sich bei der italienischen Straßenpolizei erkundigt, was er tun kann, um gesetzlich in beiden Staaten mit seinem Auto in Ordnung zu sein. Der Lösungsvorschlag der italienischen Polizei lautet allen Ernstes: „Lassen Sie sich von Ihrer Frau am Brenner abholen.“


| 18.02.2019

Österreichische Regierung und EU-Kommission informiert: Italienisches Autokennzeichen-Gesetz muss abgeändert werden.

Sven Knoll und Myriam Atz Tammerle, Landtagsabgeordnete der Süd-Tiroler Freiheit

Das neue römische Dekret, welches italienischen Staatsbürgern das Autofahren mit ausländischem Kennzeichen verbietet, sorgt seit Tagen bei zahlreichen Personen für Empörung und Verwirrung. Erste Betroffene mussten bereits hohe Geldbußen bezahlen. Einer Saison-Angestellten im Gastgewerbe wurde sogar das „Auto-Büchlein“ abgenommen, weil ihr Auto ein ausländisches Kennzeichen trägt. Erzürnt sind die Betroffenen auch über die unrealistischen Lösungsvorschläge der Polizei, die den Autofahrern raten, sich ein zweites Fahrzeug mit italienischem Kennzeichen anzuschaffen, um an den Grenzübergängen einfach das Fahrzeug zu wechseln.


SVP - Südtiroler Volkspartei | 15.02.2019

Noggler zieht Bilanz zum Abschied aus der Region

Die heutige Sitzung der Regionalregierung war die letzte für Sepp Noggler.