Contignü prinzipal

Frazions

Chёstes informaziuns é da ciafè ma por

Chirida

SVP - Südtiroler Volkspartei | 29.07.2019

SVP Fraktion trifft Vorstand der Südtiroler Studierenden / Lanz und Ladurner bei SH – Facharztausbildung, politische Bildung, Mobilität

Im Bild v. l.: Matthias von Wenzel, Astrid Pichler, Silvia Obwexer, Theresia Morandell, L.Abg. Jasmin Ladurner und Fraktionsvorsitzender Gert Lanz

Um die Themen und aktuellen Probleme der Südtiroler Studierenden zu beleuchten, trafen sich kürzlich der Vorsitzende der SVP-Fraktion Gert Lanz und die Abgeordnete Jasmin Ladurner mit dem Vorstand der Südtiroler Hochschülerschaft.


SVP - Südtiroler Volkspartei | 26.07.2019

Nach Lohnerhöhungen im öffentlichen Dienst muss auch die Privatwirtschaft nachziehen

L.Abg. Helmuth Renzler

Für die Verhandlungen zum bereichsübergreifenden Kollektivvertrag für die Bediensteten der öffentlichen Verwaltung wurden nun mit dem Nachtragshaushalt 2019 die notwendigen finanziellen Mittel zur Verfügung gestellt.


SVP - Südtiroler Volkspartei | 26.07.2019

Nachtragshaushalt / Tarifverhandlungen gehören nicht in den Landtag!

Landtagsabgeordnete Magdalena Amhof

SVP-Landtagsabgeordnete Magdalena Amhof lässt die Anschuldigungen gegenüber den SVP-Arbeitnehmern von Seiten der Opposition nicht auf sich sitzen: „Es ist den SVP-Arbeitnehmern zu verdanken, wenn jetzt 310 Millionen Euro für die öffentlich Bediensteten auf dem Verhandlungstisch liegen. Wir arbeiten konkret für die Arbeitnehmer in Südtirol und machen nicht billige Polemik im Landtag.“


| 26.07.2019

Landtag genehmigt Antrag: Süd-Tiroler Freiheit schützt Autonomie.

Sven Knoll, Landtagsabgeordneter der Süd-Tiroler Freiheit.

Die Angriffe auf die Süd-Tirol-Autonomie müssen gestoppt werden! Auf Initiative der Süd-Tiroler Freiheit wurde im Landtag ein Antrag angenommen, mit dem die Fortführung der Facharztausbildung nach österreichischen Kriterien in den Süd-Tiroler Spitälern gefordert und die Streichung eines „nur“ deutschsprachigen Arztes aus dem Register der Ärztekammer verurteilt wird. Es ist dies ein deutliches und notwendiges politisches Signal des Süd-Tiroler Landtages gegenüber Rom, dass man die Autonomie - und zuvörderst das Recht auf die Gleichstellung der deutschen Sprache - auf Punkt und Beistrich verteidigen wird.


SVP - Südtiroler Volkspartei | 25.07.2019

Aussagen von Renate Holzeisen unsachlich und haltlos / Abg. Ladurner: „Maßlose, überzogene Aussagen verhindern vernünftige Diskussion“

Landtagsabgeordnete Jasmin Ladurner

Viele, inklusive der Unterfertigten sind verwundert über die maßlosen Behauptungen von Frau Renate Holzeisen des Team Köllensperger, der Flughafen als öffentliches Eigentum werde „illegal und zum Nulltarif“ an wenige Private zugewiesen. Man kann zum Flughafen stehen wie man will, diese unsachliche, unseriöse Art sollte aber in der politischen Debatte Südtirols keinen Platz finden.


SVP - Südtiroler Volkspartei | 24.07.2019

Klimanotstand / Wir rufen nicht. Wir handeln!

In der aktuellen Sitzungswoche des Südtiroler Landtages, die ganz dem Nachtragshaushalt gewidmet ist, wurde im Zuge der Debatte die Ausrufung des Klimanotstandes in Südtirol angesprochen. „Der Südtiroler Landtag betreibt keine Symbolpolitik, sondern handelt bereits konkret“, erklärt Fraktionsvorsitzender Gert Lanz.

SVP - Südtiroler Volkspartei | 23.07.2019

Vallazza und Locher für die Stärkung der peripheren Krankenhausstrukturen

Anlässlich der heutigen Sitzung des vierten Gesetzgebungsausschusses brachten die Bauernvertreter L.Abg. Manfred Vallazza und L.Abg. Franz Locher Änderungsanträge zum Artikel 23 ein, welche vorschreiben jeweils eine/n Arzt/Ärztin und eine/n Pflegedienstleiter/in als Verantwortungsträger/innen für die Organisation eines Zweitstandortes zu berufen.

SVP - Südtiroler Volkspartei | 22.07.2019

Maßnahmen zum Pflegegeld in Südtirol

L.Abg. Helmuth Renzler und L.Abg. Magdalena Amhof

Beschlussantrag der SVP- Abgeordneten Helmuth Renzler und Magdalena Amhof


| 22.07.2019

Carabinieri ermitteln: Kontrolljagd gegen deutsche Ärzte geht weiter.

Sven Knoll, Landtagsabgeordneter der Süd-Tiroler Freiheit.

Nachdem ein österreichischer Arzt aus dem Register der Ärztekammer in Süd-Tirol gestrichen wurde, weil er „nur“ Deutsch spricht, geht die Kontrolljagd italiensicher Behörden gegen deutsche Ärzte weiter. Eine Sondereinheit der Carabinieri ist im Bozner Spital vorstellig geworden, um weitere Fälle aufzudecken und forderte sogar Vorkehrungen zur Entlassung des österreichischen Arztes. Dieses Vorgehen der Carabinieri ist skandalös und eine politisch motivierte Einschüchterung, die darauf abzielt, deutsche Ärzte aus dem Süd-Tiroler Gesundheitswesen hinauszuekeln, so der Landtagsabgeordnete der Süd-Tiroler Freiheit Sven Knoll.


| 19.07.2019

Landtagsbeschluss endlich umsetzen: Automatische Anerkennung österreichischer Studientitel.

Sven Knoll, Landtagsabgeordneter der Süd-Tiroler Freiheit.

Die Süd-Tiroler Freiheit bezeichnet die Vereinbarung der Landesregierung mit dem italienischen Bildungsministerium zu den neuen Anerkennungsrichtlinien für das Lehramtsstudium als halbherzige Lösung. Solange Süd-Tiroler Studenten ihre in Österreich erworbenen Studientitel noch immer in langwierigen, aufwändigen und kostspieligen Verfahren von Italien anerkennen lassen müssen, bleibt Süd-Tirol unattraktiv. Die Landesregierung sollte endlich den Beschluss des Landtages umsetzen und mit der italienischen Regierung in Verhandlungen treten, damit in Österreich erworbene Studientitel in Süd-Tirol automatisch Gültigkeit besitzen.