Contignü prinzipal

Frazions

Chёstes informaziuns é da ciafè ma por

Chirida

SVP - Südtiroler Volkspartei | 16.04.2021

Beschlussantrag genehmigt / Öffnen in Sicherheit

v.l. SVP-Landtagsabgeordnete Helmut Tauber und Jasmin Ladurner

Viele warten zurzeit sehnsüchtig darauf, wieder ungehindert reisen zu können und ihre Freiheiten zurückzuerhalten. Besonders auch junge Menschen vermissen Begegnungen schmerzlich. Damit ein Öffnen in Sicherheit in den unterschiedlichsten Bereichen möglich ist, arbeitet die EU-Kommission am so genannten „Grünen Pass“. Nun hat der Südtiroler Landtag einen Beschlussantrag der SVP-Landtagsabgeordneten Jasmin Ladurner angenommen, der die Landesregierung auffordert, sich möglichst rasch und gut auf den „Grünen Pass“ vorzubereiten.


| 16.04.2021

SVP stimmt gegen gleichwertigen Unterricht für alle

L.-Abg. Myriam Atz Tammerle & L.-Abg. Sven Knoll, Süd-Tiroler Freiheit

Live-Stream für Schüler im Fernunterricht und Maskenbefreiung für negativ getestete Schüler am Sitzplatz: Das waren die Forderungen der Süd-Tiroler Freiheit, über die gestern im Landtag abgestimmt wurde. Beide Punkte wurden von der SVP abgelehnt. Die Süd-Tiroler Freiheit ruft nun die Schulen dazu auf, einen eigenen Weg zu gehen und sich nicht von der Landesregierung beeinflussen zu lassen.


SVP - Südtiroler Volkspartei | 16.04.2021

Tourismusorganisationen vor Ort erhalten Unterstützung

SVP-Landtagsabgeordneter Helmut Tauber

Es gab in Südtirol seit dem Beginn der Pandemie weit über 200 behördlich bedingte Schließungstage für Tourismusbetriebe. Davon sind auch die Tourismusvereine und -organisationen betroffen, da sie sich auch über die Aufenthaltsabgabe der Touristen finanzieren. Nun wurde ein Beschlussantrag von den SVP-Landtagsabgeordneten Helmut Tauber, Gert Lanz, Jasmin Ladurner und Manfred Vallazza im Landtag angenommen, der einen Ausgleich für die entgangenen Einnahmen durch das Land vorsieht.


SVP - Südtiroler Volkspartei | 15.04.2021

Landtag / Begehrensantrag „Wählen ab 16“ mit großer Mehrheit angenommen

SVP-Landtagsabgeordneter Helmut Tauber

Politik werde vor allem von „Älteren“ gemacht und das Gleichgewicht der Generationen bei demokratischen Entscheidungen stimme nicht mehr. Solche oder so ähnliche Vorwürfe werden von Jugendorganisationen bereits seit Jahren vorgebracht.


SVP - Südtiroler Volkspartei | 15.04.2021

SVP: Recht auf Schule und Bildung garantieren!

SVP-Fraktionsvorsitzender Gert Lanz

Durch die Nasenflügeltests können Kinder und Jugendliche wieder in die Schule. Das ist es, was die Eltern seit Monaten fordern. Unverständlich bleiben deshalb für die SVP-Fraktion die bedenklichen Aktionen jener Eltern, die sich gegen diese Testung wehren und damit gegen die Sicherheit ihrer Kinder handeln. „Und absolut inakzeptabel ist das Vorgehen der italienischen Schulen, die jetzt einen anderen Weg gehen, der das gemeinsame Ziel eines sicheren Präsenzunterrichts gefährdet“, sagt SVP-Fraktionsvorsitzender Gert Lanz.


| 14.04.2021

Recht auf Bildung: Schüler nicht ausschließen und durch schlechteren Unterricht bestrafen

L.-Abg. Myriam Atz Tammerle & L.-Abg. Sven Knoll, Süd-Tiroler Freiheit

Kinder und Jugendliche haben ein Recht auf Schule und dürfen nicht Opfer einer ideologischen Test- und Impfdiskussion werden. Die mediale Ankündigung der Landesschuldirektorin, dass zukünftig die Kinder, die im Distanzunterricht bleiben, keine gleichberechtigte Unterrichtsform (z.B. durch die Übertragung eines Live-Streams aus der Klasse) mehr in Anspruch nehmen können, sondern lediglich Unterrichtsmaterialien zugeschickt bekommen, hat viele Schüler und Eltern verärgert. Es ist dies eine inakzeptable Beschneidung des Rechts auf Bildung. Mit einem Beschlussantrag wird die Süd-Tiroler Freiheit daher diese Woche im Landtag einen gleichberechtigten Zugang zum Unterricht für Schüler im Distanzunterricht fordern.


ENZIAN | 14.04.2021

Weltverschwörer auch in der Schweiz?

L.Abg. Josef Unterholzner (Foto: Josef Unterholzner)

Das Kinderspital Zürich meldet 100% mehr Selbstmordversuche bei Kindern und Jugendlichen wie vor Corona. Der Landtagsabgeordnete Josef Unterholzner, hat – um nicht Fakenews aufzusitzen – beim Autor nachgefragt. Er bestätigt das Geschriebene.


SVP - Südtiroler Volkspartei | 14.04.2021

Renzler fragt: Besteht in Bozen kein Bedarf an Sozialeinrichtungen mehr?

L.Abg. Helmuth Renzler (Foto: Oliver Oppitz)

Die Bevölkerung des Bozner Stadtviertels Oberau-Haslach wartet schon lange auf geeignete Sozialstrukturen. Laut Masterplan ist im Ex- Mignone Areal eine Kubatur für solche Einrichtungen vorgesehen. „Der Bau eines neuen Sozialsprengels und eines Pflegeheims ist aber noch nicht erfolgt“, mahnt der Landtagsabgeordnete Helmuth Renzler, der deshalb gestern im Südtiroler Landtag den zuständigen Landesrat Massimo Bessone dazu befragt hat.


SVP - Südtiroler Volkspartei | 12.04.2021

Begehrensantrag / Wählen ab 16

SVP-Landtagsabgeordneter Helmut Tauber

Die Corona-Maßnahmen haben auch und besonders Jugendliche hart getroffen, sei es durch den monatelangen Fernunterricht, als auch durch die Einschränkungen der Freizeitmöglichkeiten. Vielfach wird angeprangert, dass über die Köpfe der betroffenen hinweg entschieden worden sei. Ein Begehrensantrag, den der SVP-Landtagsabgeordnete Helmut Tauber als Erstunterzeichner mit weiteren sechs Kollegen der SVP-Fraktion eingebracht hat, soll hier Abhilfe schaffen. „Wir fordern die italienische Regierung auf, das aktive Wahlalter auf 16 Jahre zu senken, um auch den Jugendlichen eine Mitsprache bei der Gestaltung ihrer Zukunft zu gewähren“, erklärt Tauber kurz den Inhalt des Antrages.


SVP - Südtiroler Volkspartei | 09.04.2021

Beratung bei Ansuchen: 100 Patronate und 24 Sozialsprengel bieten wertvolle Hilfeleistung

Landesrätin Waltraud Deeg und L.-Abg. Magdalena Amhof

Südtirol verfügt über ein dichtes Netzwerk an Stellen, die nicht nur für die Abgabe der Gesuche, sondern auch und besonders für die Begleitung und Beratung der Bürgerinnen und Bürger bestimmt sind. Landeshauptmannstellvertreterin und Soziallandesrätin Waldtraud Deeg sowie Landtagsabgeordnete Magdalena Amhof verweisen auf diese wichtigen Anlaufstellen und empfehlen deren Beratungsangebot.