Contignü prinzipal

Defenüda zivica

Chёstes informaziuns é da ciafè ma por

Defenüda zivica | 02.02.2015 | 11:15

Morandell besucht österreichische Volksanwaltschaft in Wien

Kontrolle der Verwaltung und Menschenrechte waren die zentralen Themen des Gedankenaustauschs.

Morandell (Bildmitte) mit Getrude Brinek und Peter FichtenbauerZoomansichtMorandell (Bildmitte) mit Getrude Brinek und Peter Fichtenbauer

Zu einem Gedanken- und Erfahrungsaustausch mit der österreichischen Volksanwaltschaft hat sich Südtirols Volksanwältin Gabriele Morandell vergangene Woche nach Wien begeben. Den Auftakt des zweitägigen Besuches bildete ein Zusammentreffen mit der Vorsitzenden der Volksanwaltschaft, Gertrude Brinek, sowie mit Volksanwalt Peter Fichtenbauer. Nach einer einführenden Vorstellung der Tätigkeiten der Österreichischen Volksanwaltschaft, begrüßten die Leiterinnen und Leiter der jeweiligen Geschäftsbereiche den Gast aus Südtirol.

Bei den Gesprächen ging es um eine Vielfalt an Themen, mit denen eine Volksanwaltschaft in ihrer Täglichen Arbeit konfrontiert ist, um Soziales und Gesundheit, Gemeindeverwaltung, Bau- und Raumordnung, Natur- und Umweltschutz sowie um die Menschenrechte, deren Einhaltung die Wiener Volksanwaltschaft laut verfassungsgesetzlichem Auftrag und im Rahmen eines UNO-Mandats schützt und fördert.


(AM)