Contignü prinzipal

Frazions

Chёstes informaziuns é da ciafè ma por

Chirida

| 04.03.2019

Zunehmend italienische Krankenhäuser: Österreichische Facharztausbildung in Süd-Tirol unverzichtbar.

Sven Knoll, Landtagsabgeordneter der Süd-Tiroler Freiheit.

Die Ankündigung der italienischen Regierung, die österreichische Facharztausbildung an den Süd-Tiroler Spitälern durch eine Klage vor dem Verfassungsgerichtshof zu Fall bringen zu wollen, ist ein weiterer Angriff auf die Autonomie des Landes und gefährdet langfristig die ärztliche Versorgung in Süd-Tirol.


SVP - Südtiroler Volkspartei | 27.02.2019

EINLADUNG PRESSEKONFERENZ - INVITO CONFERENZA STAMPA

SVP - Südtiroler Volkspartei | 27.02.2019

SVP-ArbeitnehmerInnen zu den Debatten rund um den Landeshaushalt: Keine Lohnkürzungen beim Personal

Die SVP-Landtagsabgeordneten Helmuth Renzler und Magdalena Amhof

Die laufenden Ausgaben der öffentlichen Verwaltung betreffen einen Großteil des Landeshaushaltes und die Landesregierung sieht sich somit in der Pflicht, die Fixkosten zu senken. Es ist damit zu rechnen, dass in den kommenden Jahren nicht mehr Geld zur Verfügung steht, sondern das aktuelle Niveau gehalten wird.


| 26.02.2019

NEIN zur Aufstockung der Regionalregierung: „SVP schadet der Politik.“

Sven Knoll und Myriam Atz Tammerle, Landtagsabgeordnete der Süd-Tiroler Freiheit

Zuerst aufstocken, dann wieder nicht, dann chaotische Zustände im Regionalrat und letztendlich doch aufstocken. Mit dieser unprofessionellen Arbeitsweise rund um die Wahl der Regionalregierung, hat die SVP ein miserables Bild abgeliefert und dem Ansehen der gesamten Politik immensen Schaden zugefügt. Die Süd-Tiroler Freiheit wird im Regionalrat entschieden gegen die Aufstockung der Regionalregierung stimmen, denn diese Aufwertung der Region ist gegenüber den Bürgern nicht zu verantworten.


| 26.02.2019

Post-Chaos: „Italienischsprachige Briefträger sind keine Lösung.“

Sven Knoll, Landtagsabgeordneter der Süd-Tiroler Freiheit.

Das Chaos in der italienischen Post nimmt von Woche zu Woche zu und ist längst schon zu einer Zumutung für die Postkunden, aber auch für die Postmitarbeiter geworden. Die nun angedachte Lösung, weitere Briefträger aus Italien anzustellen, die allesamt nicht Deutsch sprechen und damit den Proporz umgehen, ist die denkbar schlechteste Lösung und wird nur zu einer weiteren Verschlechterung des Postdienstes führen, so der Landtagsabgeordnete der Süd-Tiroler Freiheit Sven Knoll.


| 25.02.2019

Chaos im Regionalrat: Süd-Tiroler Freiheit fordert Abschaffung der Region.

Sven Knoll und Myriam Atz Tammerle, Landtagsabgeordnete der Süd-Tiroler Freiheit

Angesichts des Chaos um die Wahl der neuen Regionalregierung wiederholt die Süd-Tiroler Freiheit ihre Forderung nach einer Abschaffung der Region. Anstatt die Region durch eine Aufstockung der Regierungsmitglieder weiter aufzuwerten, sollten die verbliebenen Kompetenzen an die beiden Provinzen Bozen und Trient bzw. - wo immer möglich - an die Europaregion Tirol übertragen werden.


SVP - Südtiroler Volkspartei | 22.02.2019

Regionalregierung / Die Verschiebung der Wahl war notwendig

Fraktionsvorsitzender Gert Lanz

Wie gestern vor der Sitzung des Regionalrates bekannt wurde, braucht es laut Autonomiestatut neben einem Vizepräsidenten aus der italienischen Sprachgruppe auch einen Vizepräsidenten aus der deutschen Sprachgruppe. „Aufgrund der dadurch entstandenen neuen Situation muss die Lage neu bewertet werden“, so SVP-Fraktionsvorsitzender Gert Lanz. Daher wurde die Wahl der Regionalregierung vertagt.


SVP - Südtiroler Volkspartei | 22.02.2019

POST: Anstellung von 25 Briefträgern ist Schritt in die richtige Richtung

Abg. Helmuth Renzler (Foto: Oliver Oppitz)

Der SVP- Landtagsabgeordnete Helmuth Renzler zeigt sich erfreut darüber, dass es dem Landeshauptmann Arno Kompatscher gelungen ist, von der Führungsspitze der POST die Zusage für die Anstellung weiterer 25 Briefträger zu erhalten.


| 21.02.2019

Italienische Liederquote: Nein zur Italienisierung der Süd-Tiroler Radiosender!

Sven Knoll, Landtagsabgeordneter der Süd-Tiroler Freiheit.

Die italienische Regierung plant mittels Dekret eine verpflichtende italienische Liederquote für Radiosender einzuführen. Wer nicht mindestens ein Drittel italienische Lieder spielt, darf keine Radiosendungen mehr ausstrahlen. Für Süd-Tirol wäre die Umsetzung dieses Dekrets ein frontaler Angriff auf die deutschen und ladinischen Radiosender und somit auf die Minderheitenrechte. Diesen Wahnsinn gilt es mit allen Mitteln zu verhindern, so der Landtagsabgeordnete der Süd-Tiroler Freiheit, Sven Knoll.


SVP - Südtiroler Volkspartei | 19.02.2019

Fahren mit ausländischem Kennzeichen - Bestimmung unklar und nachteilig für Wirtschaft

Landtagsabgeordneter Helmut Tauber

Die seit Tagen kritisierte Bestimmung zum Fahren mit ausländischen Fahrzeugkennzeichen führt in einer Grenzregion wie Südtirol zu absurden Situationen und beeinträchtigt die Wirtschaft. Landtagsabgeordneter Helmut Tauber hat dazu nun eine Anfrage im Landtag eingebracht. „Wir brauchen in dieser Angelegenheit endlich Klarheit. Vor allem jene Sektoren der Wirtschaft sind benachteiligt, die auf ausländische Saisonskräfte angewiesen sind“, ist Tauber überzeugt.