Contenuto principale

Gruppi consiliari

SÜD-TIROLER FREIHEIT | 31.01.2020 | 15:50

Großbritannien verläßt EU: Brexit beflügelt Selbstbestimmung, doppelte Staatsbürgerschaft rettet Nordiren.

Zu welch schwerwiegenden Folgen es für eine Minderheit führen kann, zu einem fremdnationalen Staat zu gehören, bekommen heute die Schotten und Nordiren zu spüren, wenn Großbritannien um Mitternacht die EU verläßt. Sowohl Schottland als auch Nordirland hatten sich mehrheitlich für den Verbleib in der EU ausgesprochen und sind nun gezwungen ohnmächtig dabei zuzusehen, wie sie gegen ihren Willen die EU verlassen müssen. Der Ruf nach Selbstbestimmung wird in diesen Regionen daher immer lauter und wird sich auch auf andere Minderheitenregionen in Europa auswirken, denn keine Autonomie kann die Freiheit ersetzen, so der Landtagsabgeordnete der Süd-Tiroler Freiheit, Sven Knoll.

Sven Knoll, Landtagsabgeordneter der Süd-Tiroler Freiheit.ZoomansichtSven Knoll, Landtagsabgeordneter der Süd-Tiroler Freiheit.

Als Schottland 2014 ein Selbstbestimmungsreferendum durchgeführt hat, wurde dies von den Gegnern der Selbstbestimmung als antieuropäisch abgestempelt und den Schotten sogar mit einem Rauswurf aus der EU gedroht. Nun zeigt sich, dass die wahren Europäer nicht jene sind, die an willkürlich gezogenen Staatsgrenzen festhalten, sondern jene, die an ein echtes Europa der selbstbestimmten Völker und Region glauben.

Die Süd-Tiroler Freiheit ist über die Europäische Freie Allianz (EFA) bestens mit den Schotten und Nordiren verbündet und unterstützt auch die Unabhängigkeitsbewegung in Katalonien. Die EU wird sich in den nächsten Jahren immer öfters mit Selbstbestimmungsforderungen konfrontiert sehen, denn der Brexit führt den Minderheitenregionen deutlich vor Augen, dass nur die Unabhängigkeit vor Fremdbestimmung schützen kann. Dies gilt auch für Süd-Tirol, denn mit Italien ist unsere Zukunft nicht sicher.

Doppelte Staatsbürgerschaft rettet Nordiren.

Wie wichtig doppelte Staatsbürgerschaften für einen gut funktionierenden Minderheitenschutz sind, zeigt sich in diesen Stunden in Nordirland, dessen Bürger durch das Karfreitagsabkommen das Recht auf eine irisch-britische Doppelstaatsbürgerschaft haben und somit auch nach dem Brexit EU-Bürger bleiben. Die doppelte Staatsbürgerschaft erweist sich somit als Rettungsanker für die Bürger in Nordirland und macht damit deutlich, wie wichtig die doppelte Staatsbürgerschaft auch für den Minderheitenschutz in Süd-Tirol ist.

L.-Abg. Sven Knoll,
Süd-Tiroler Freiheit.


(STF)