Contenuto principale

Gruppi consiliari

SÜD-TIROLER FREIHEIT | 27.01.2020 | 16:53

Direkte Zugverbindung: Unterstützung aus Süd-Tirol für Railjet nach Wien über das Pustertal.

Der Landtagsabgeordnete Sven Knoll und der Bezirksobmann der Süd-Tiroler Freiheit im Pustertal, Bernhard Zimmerhofer, begrüßen das Vorhaben des Bundeslandes Tirol, eine direkte Railjetverbindung über das Pustertal bis nach Wien einführen zu wollen. Die von der Süd-Tiroler Freiheit seit Jahren geforderte Wiedereinführung der direkten Zugverbindung zwischen Lienz, Bruneck und Innsbruck würde damit Realität und das gesamte Pustertal darüber hinaus schnell und komfortabel an internationale Anschlüsse und das restliche Österreich angebunden.

Sven Knoll, Landtagsabgeordneter der Süd-Tiroler Freiheit.ZoomansichtSven Knoll, Landtagsabgeordneter der Süd-Tiroler Freiheit.

Der zuständige Landtagsausschuss des Bundeslandes Tirol hat sich bereits einstimmig für die Railjetverbindung durch das Pustertal ausgesprochen. Auf der Südbahnstrecke würde der Railjet somit von Innsbruck kommend, über das Pustertal, Lienz und Klagenfurt bis nach Wien fahren. Mit der Fertigstellung des Koralmtunnels zwischen Klagenfurt und Graz 2025 sowie mit der Fertigstellung des Semmeringtunnels 2027 wird sich die Fahrtzeit auf der Südstrecke bis nach Wien erheblich reduzieren und diese Strecke somit zu einer konkurrenzfähigen Alternative zur Straße werden.

Es gilt schon jetzt sicherzustellen, dass diese Railjetzüge auch im Süd-Tiroler Teil des Pustertales anhalten. Die Abgeordneten der Süd-Tiroler Freiheit, Sven Knoll und Myriam Atz-Tammerle, werden daher bereits in der Feber-Session des Landtages mit einem Antrag die Landesregierung auffordern, die Umsetzung der direkten Railjetverbindung durch das Pustertal zu unterstützen und - in Zusammenarbeit mit dem Bundesland Tirol und den ÖBB - ein gemeinsames Konzept für die bestmögliche Nutzung dieser Bahnverbindung auszuarbeiten.

Süd-Tiroler Freiheit.


(STF)