Contenuto principale

Alle News

Ricerca

SÜD-TIROLER FREIHEIT | 19.01.2021

„Tundo“: Betroffene Eltern wenden sich an Landesregierung

L.-Abg. Myriam Atz Tammerle, Süd-Tiroler Freiheit

Besorgte Eltern von beeinträchtigten Personen haben sich mit einem Brief an die Landesregierung gewandt, um ihr die Probleme mit dem süditalienischen Transportunternehmen „Tundo“ einmal mehr zu verdeutlichen. Die Landtagsabgeordnete der Süd-Tiroler Freiheit, Myriam Atz Tammerle, unterstützt diesen Brief und appelliert an die Landesregierung, nun endlich zu handeln.


Consiglio | 18.01.2021

Commissione d’inchiesta trasporti: in audizione rappresentanti e avvocati SAD

Al centri dei confronti sull’aggiudicazione dei servizi di linea, la questione della certezza del diritto e i progetti PPP.

Consiglio | 18.01.2021

Ausschuss hört Vertreter und Anwälte der SAD

Der Untersuchungsausschuss zum öffentlichen Personennahverkehr hat heute die Betriebsspitze und die Rechtsvertreter des größten Südtiroler Linienkonzessionärs angehört.

SÜD-TIROLER FREIHEIT | 18.01.2021

Süd-Tiroler Freiheit für Wahlaltersenkung auf 16 Jahre

L.-Abg. Myriam Atz Tammerle & L.-Abg. Sven Knoll, Süd-Tiroler Freiheit

Anlässlich der Landtags-Debatte um die sogenannten Schattenwahlen fordert die Süd-Tiroler Freiheit einmal mehr die Umsetzung des aktiven Wahlrechts ab 16 Jahren. Die Bewegung ist davon überzeugt, dass 16-Jährige reif genug sind, um an Wahlen teilzunehmen. Das Beispiel Österreich habe dies bereits bewiesen.


SÜD-TIROLER FREIHEIT | 16.01.2021

Wahnsinn: Sanitätsbetrieb schmeißt Corona-Impfungen weg!

L.-Abg. Sven Knoll, Süd-Tiroler Freiheit

Seid ihr total verrückt geworden? Es fehlen einem die Worte, wenn man hört, dass in Süd-Tirol Corona-Impfungen in den Müll geschmissen werden, während viele Betriebe und Privatpersonen wegen der Corona-Krise vor dem Ruin stehen. Niemand soll gezwungen werden sich impfen zu lassen, es gibt aber viele Menschen, die sich gerne impfen lassen wollen. Wenn Impfdosen übrig bleiben, sollten diese an jene Personen weitergegeben werden, die sich impfen lassen wollen, anstatt die Impfungen einfach in den Müll zu schmeißen.


SÜD-TIROLER FREIHEIT | 15.01.2021

SVP stimmt gegen Aufschub von Krediten für Menschen in Corona-Notlage

L.-Abg. Myriam Atz Tammerle & L.-Abg. Sven Knoll, Süd-Tiroler Freiheit

Die SVP hat gestern im Landtag einen Antrag der Süd-Tiroler Freiheit abgelehnt, welcher vorsah, Bankkredite für Menschen in einer unverschuldeten Notlage aufzuschieben. Die Landtagsabgeordneten der Süd-Tiroler Freiheit, Sven Knoll und Myriam Atz Tammerle, zeigen sich empört darüber und werfen der Landesregierung vor, die Bevölkerung im Stich zu lassen.


SVP - Südtiroler Volkspartei | 15.01.2021

Coronageschüttelte Arbeitnehmer

L.Abg. Helmuth Renzler

Das Arbeitsförderungsinstitut AFI hat das Corona-Jahr 2020 aus dem Blickwinkel der Arbeitnehmer analysiert. Der SVP- Landtagsabgeordnete Helmuth Renzler nimmt diese Analyse zum Anlass, die Arbeitsmarktentwicklung des Vorjahres genauer unter die Lupe zu nehmen und an die Verantwortung aller zu appellieren.


Consiglio | 14.01.2021

Lavori Consiglio: Debito fuori bilancio (CON VIDEO)

Approvato con 18 sì, 1 no e 15 astensioni il disegno di legge del pres. Kompatscher a copertura delle spese non preventivate. La sessione di lavori di gennaio è terminata: domani non ci saranno sedute.

Consiglio | 14.01.2021

Plenarsitzung - Sommerbetreuung, Schattenwahlen, Verbindlichkeiten außer Etat - MIT VIDEO

Anträge von SVP und Freiheitlichen sowie Gesetzentwurf der Landesregierung genehmigt. Jänner-Sitzung beendet.

SVP - Südtiroler Volkspartei | 14.01.2021

Ab 16 mitwählen!

SVP-Landtagsabgeordnete Magdalena Amhof und SVP-Fraktionsvorsitzender Gert Lanz

Künftig sollen in den Südtiroler Gemeinden Jugendliche ab 16 Jahren bei Europa-, Parlaments-, Landtags- und Gemeinderatswahlen zu einer Wahlsimulation, einer sogenannte „Schattenwahl“, eingeladen werden. SVP-Landtagsabgeordnete Magdalena Amhof hat dazu mit fünf weiteren Fraktionskollegen/innen einen Beschlussantrag eingereicht, der vom Südtiroler Landtag heute mit großer Mehrheit angenommen wurde.