Hauptinhalt

Gleichstellungsrätin

Suche

Gleichstellungsrätin | 30.09.2022

Tagung zum Thema Mobbing - Information und Unterstützung für Arbeitnehmer:innen muss ausgebaut werden

da sx: Califano, Morandini, Borzaga, Virgadaula (Foto: Cons. parità)

Großes Interesse und breite Beteiligung gab es gestern im Palais Widmann bei der ersten von zwei Tagungen zum Mobbing, zu der die Südtiroler Gleichstellungsrätin, ihr Trentiner Kollege und die beiden Landesbeiräten für Chancengleichheit eingeladen haben. Mit Video und Audio.


Gleichstellungsrätin | 28.09.2022

TERMINERINNERUNG: Morgen erste Tagung über Mobbing

Incontri sul Mobbing a Bolzano e Trento.

Eine Initiative in Zusammenarbeit mit dem Gleichstellungsrat des Trentino und den Beiräten für Chancengleichheit der Provinzen Bozen und Trient. Am 29. September im Palais Widmann in Bozen und am 13. Oktober im Palazzo Geremia in Trient. Eintritt frei, Anmeldung erforderlich.


Gleichstellungsrätin | 23.09.2022

Tagungsreihe über Mobbing für Arbeitnehmer:innen und Arbeitgeber:innen

Incontri sul Mobbing a Bolzano e Trento.

Eine Initiative in Zusammenarbeit mit dem Gleichstellungsrat des Trentino und den Beiräten für Chancengleichheit der Provinzen Bozen und Trient. Am 29. September im Palais Widmann in Bozen und am 13. Oktober im Palazzo Geremia in Trient. Eintritt frei, Anmeldung erforderlich.


Gleichstellungsrätin | 29.07.2022

Kampagne gegen Gewalt an Menschen mit Behinderungen

Das Logo der Kampagne #aufaugenhöhe#allapari#oneyelevel.

Südtiroler Monitoringausschuss für die Rechte von Menschen mit Behinderungen startet Sensibilisierungskampagne #aufaugenhöhe#allapari#oneyelevel: Gewalt an Menschen mit Behinderungen offen thematisieren, Verhaltensweisen ändern


Gleichstellungsrätin | 05.05.2022

5. Mai, Europäischer Ta

Die Pressekonferenz zur Vorstellung der Sensibilisierungskampagne. (Foto: Landtag/Werth)

Vorsitzende Morandini und Mitglieder des Ausschusses stellen Kampagne vor, um Barrieren aufzuzeigen und Lösungen vorzuschlagen. Appell zur Inklusion von Menschen mit Behinderungen


Gleichstellungsrätin | 04.05.2022

TERMINERINNERUNG: Pressekonferenz am 5. Mai - Monitoringausschuss für Behindertenrechte stellt Kampagne zum europäischen Tag der Inklusion vor

Selbstvertreter:innen im Monitoringausschuss weisen mit Videos auf die verschiedenen Barrieren im Alltag hin. Vorstellung im Landtag um 10 Uhr mit Vorsitzender Morandini und den Mitgliedern des Ausschusses.

Gleichstellungsrätin | 29.04.2022

PRESSEKONFERENZ am 5. Mai: Monitoringausschuss für Behindertenrechte stellt Kampagne zum europäischen Tag der Inklusion vor

Selbstvertreter:innen im Monitoringausschuss weisen mit Videos auf die verschiedenen Barrieren im Alltag hin. Vorstellung im Landtag um 10 Uhr mit Vorsitzender Morandini und den Mitgliedern des Ausschusses.

Gleichstellungsrätin | 29.04.2022

Aktionstag 1. Mai - Bilanz zur weiblichen Erwerbstätigkeit und strukturelle Interventionen nach der Pandemie notwendig

Einer Studie zufolge sind die Auswirkungen der Pandemie auf Frauen größer als auf Männer, und die größte Lücke klafft auf dem Arbeitsmarkt. Morandini: „Der Post-Covid Aufbau ist eine einzigartige Gelegenheit, die Gleichstellung zu einer Grundvoraussetzung zu machen.“

Gleichstellungsrätin | 04.04.2022

Monitoringausschuss für Behindertenrechte - Treffen mit Landesrätin Deeg

LR Deeg (Mitte) und Vorsitzende Morandini (rechts) beim Treffen mit dem Monitoringausschuss (Foto: Landtag/Werth)

Am Freitag, 1. April 2022 trafen die Mitglieder des Südtiroler Monitoringausschusses für die Rechte von Menschen mit Behinderungen zur internen Sitzung im Südtiroler Landtag zusammen. Im Rahmen dieser Sitzung fand ein Treffen mit der Landesrätin für Familie, Senioren, Soziales und Wohnbau Waltraud Deeg statt.


Gleichstellungsrätin | 01.04.2022

Südtiroler Monitoringausschuss für die Rechte von Menschen mit Behinderungen zum Welt-Autismus-Tag 2022

Der diesjährige Welttag zur Aufklärung über Autismus richtet den Fokus auf die Beschwerden, die durch Lernbehinderungen während der Pandemie verursacht werden. „Menschen mit Autismus-Spektrum-Störungen haben das Recht auf eine inklusive Bildung: Die Ungleichheiten, die auch in Südtirol noch bestehen, müssen abgebaut werden“, sagt die Vorsitzende des Südtiroler Monitoringausschusses für die Rechte von Menschen mit Behinderungen Michela Morandini.