Hauptinhalt

Landtag

Landtag | 04.11.2019 | 10:57

Die Tagesordnung der November-Sitzung

Anfragen und Anträge von Opposition und Mehrheit. Gesetzentwürfe zur Handelsordnung und zu den Olympischen Winterspielen 2026.

Der Landtag ist für 5. bis 8. November zur Sitzung einberufen: Dienstag von 14:30 bis 18 Uhr, Mittwoch bis Freitag von 10 bis 13 und von 14:30 bis 18 Uhr.

Nach der Aktuellen Fragestunde beginnt die Zeit, die der Opposition vorbehalten ist. Für die Tagesordnung dieser Sitzung wurden dazu unter anderem folgende Anträge vorgelegt: ständige Konsultationen zwischen Staat und Land (L’Alto Adige nel cuore – Fratelli d’Italia), lärmarme Eisenbahnwaggons (Grüne), Förderung von Laufställen (Team Köllensperger), Arbeitsunfälle (Partito Democratico), Solidarität mit Katalonien (Süd-Tiroler Freiheit), Einberufung einer Sicherheitskonferenz (Freiheitliche), Fachhochschulen (5 Sterne Bewegung).

Für die zweite Hälfte der Sitzungswoche hat die Mehrheit zwei Beschlussanträge – Erhaltung der Dorfgasthäuser, Weiterbildung für Wiedereinsteiger (beide SVP) –, den Landesgesetzentwurf Nr. 32/19 zur Handelsordnung sowie – im Dringlichkeitsweg – den Landesgesetzentwurf Nr. 37/19 zur Teilnahme an der Organisation der XXV. Olympischen und der XV. Paralympischen Winterspiele 2026 (beide von der Landesregierung) vorgelegt .

Die Sitzung kann wie immer live auf www.landtag-bz.org oder über www.facebook.com/landtagconsigliocunsei/ mitverfolgt werden.

(AM)