Hauptinhalt

Gleichstellungsrätin

Gleichstellungsrätin | 24.07.2020 | 10:32

30.7: Vorstellung des Gender-Berichts zur Landesverwaltung und eines Maßnahmenpakets

Auf der Grundlage des Gender-Berichts 2019 des Organisationsamts der Landesverwaltung haben die Gleichstellungsrätin und das einheitliche Garantiekomitee zur Gewährung der Gleichbehandlung eine Reihe von Vorschlägen erarbeitet: Diese werden am kommenden Donnerstag um 9.00 Uhr im Innenhof des Palais Widmann in Bozen von Michela Morandini und Gerhard Mair zusammen mit dem Generaldirektor der Landesverwaltung Alexander Steiner und Michela Zambiasi vom Organisationsamt vorgestellt. Auch der Landeshauptmann und der Landtagspräsident sowie Hannelore Insam vom Beirat für Chancengleichheit werden anwesend sein.

Der Genderbericht 2019, erstellt vom Organisationsamt des Landes, gibt einen Überblick über den Anteil von Frauen und Männern in der Landesverwaltung, die Art des Arbeitsverhältnisses und den Dienstrang. Auf der Grundlage dieser Daten, die u.a. die Verteilung nach Sektoren, nach Qualifikationen, nach Führungspositionen betreffen, haben das Büro der Gleichstellungsrätin und das einheitliche Garantiekomitee zur Gewährung der Gleichbehandlung, des Wohlbefindens am Arbeitsplatz und gegen Diskriminierungen der Landesverwaltung ein Maßnahmenpaket zur Überwindung der entstandenen Ungleichheiten erarbeitet.

Der Gender-Bericht 2019 und das Maßnahmenpaket werden vorgestellt am

Donnerstag, 30. Juli,
um 9.00 Uhr
im Innenhof des Palais Widmann
Silvius-Magnago-Platz 1, Bozen

durch Gleichstellungsrätin Michela Morandini, durch den Präsidenten des Garantiekomitees Gerhard Mair, durch den Generaldirektor der Landesverwaltung Alexander Steiner und durch Michela Zambiasi vom Organisationsamt des Landes. Die Pressekonferenz wird eröffnet vom Landeshauptmann, vom Landtagspräsidenten und von Hannelore Insam vom Beirat für Chancengleichheit.

(AM)