Hauptinhalt

Fraktionen

Suche

SÜD-TIROLER FREIHEIT | 10.01.2020

Inneritalienische Angelegenheit? Polemik um Süd-Tirol-Passus im österreichischen Regierungsprogramm.

Sven Knoll, Landtagsabgeordneter der Süd-Tiroler Freiheit.

Die in Italien entbrannte Polemik um den Süd-Tirol-Passus im neuen österreichischen Regierungsprogramm zeigt deutlich, dass viele Politiker in Italien nicht bereit sind die Schutzfunktion Österreichs anzuerkennen und Süd-Tirol als rein inneritalienische Angelegenheit betrachten. Für diese Leute sind die Süd-Tiroler normale Italiener, die mit Österreich nichts zu tun haben dürfen und die Österreich daher nichts angehen. Diese autonomiefeindliche Haltung stellt unter Beweis, wie wichtig die doppelte Staatsbürgerschaft für Süd-Tirol ist, denn erst wenn die Süd-Tiroler ihre österreichische Staatsbürgerschaft wieder zurückbekommen, kann Italien die Schutzfunktion Österreichs und auch die Existenz der Süd-Tiroler als österreichischen Minderheit nicht mehr in Abrede stellen.


SVP - Südtiroler Volkspartei | 10.01.2020

Minority SafePack: Minderheitenschutz muss zur europäischen Angelegenheit werden!

Landesrat Daniel Alfreider und SVP-Fraktionsvorsitzender Gert Lanz

SVP-Fraktionsvorsitzender Gert Lanz und Landesrat Daniel Alfreider, in seiner Funktion als Vizepräsident der FUEN (Föderalistische Union europäischer Nationalitäten), legen dem Südtiroler Landtag einen Begehrensantrag zum „Minority SafePack“ vor. Italiens Parlamentarier und Regierungsvertreter sollen aufgefordert werden, die Bürgerinitiative „Minority SafePack“ verstärkt zu unterstützten. Das Ziel: Der Minderheitenschutz muss zur europäischen Angelegenheit werden!


SVP - Südtiroler Volkspartei | 09.01.2020

SVP-Beschlussantrag: Gut vorbereitet zurück in den Beruf

L.-Abg. Magdalena Amhof und L.Abg. Helmut Tauber

Zielgruppenspezifische Kurse und Weiterbildungsveranstaltungen sollen es ermöglichen: Die Wiederaufnahme der beruflichen Tätigkeit soll nach einer Baby- oder Pflegepause erleichtert werden. Landtagsabgeordneter Helmut Tauber, Erstunterzeichner eines entsprechenden Beschlussantrages, fordert zusammen mit Landtagsabgeordneter Magdalena Amhof den Südtiroler Landtag dazu auf, sich für ein erweitertes Angebot von Fortbildungsmaßnahmen einzusetzen.


SVP - Südtiroler Volkspartei | 08.01.2020

Politische Bildung im „Südtirolmobil“

Magdalena Amhof, Jasmin Ladurner und Gert Lanz

Politik geht zu den Menschen hin und begegnet ihnen vor Ort. Gert Lanz, Fraktionsvorsitzender der Südtiroler Volkspartei, wagt sich mit seinem Beschlussantrag an eine neue Variante der politischen Bildung heran: Eine mobile Ausstellung in einem Infobus soll möglichst viele Südtirolerinnen und Südtiroler mit politischen Grundinformationen versorgen.


SÜD-TIROLER FREIHEIT | 03.01.2020

Neue österreichische Regierung: Einsatz für doppelte Staatsbürgerschaft geht weiter.

Sven Knoll, Landtagsabgeordneter der Süd-Tiroler Freiheit.

Die Süd-Tiroler Freiheit wird die neue österreichische Bundesregierung an ihren Taten messen. Es ist grundsätzlich zu begrüßen, dass das Thema Süd-Tirol im Koalitionsabkommen wieder festgeschrieben wurde und sich auch die neue Regierung zum Ausbau der Autonomie bekennt. Die doppelte Staatsbürgerschaft für die Süd-Tiroler ist ein solch wesentlicher Baustein zur Weiterentwicklung und zum Ausbau der Autonome, die auch bewußt im Autonomie-Konvent festgeschrieben wurde, da sie den Süd-Tirolern die Möglichkeit gibt, autonom über die eigene Staatsbürgerschaft zu entscheiden und gleichzeitig den bilateralen Charakter der Autonomie festigt.


SÜD-TIROLER FREIHEIT | 23.12.2019

Landesgesetz angefochten: Italien will keine deutschsprachigen Ärzte in Süd-Tirol.

Sven Knoll, Landtagsabgeordneter der Süd-Tiroler Freiheit.

Kurz vor Weihnachten hat die italienische Regierung ein besonders giftiges Geschenk für Süd-Tirol vorbereitet. Das Landesgesetz, mit welchem durch die Gleichstellung der deutschen Sprache in Süd-Tirol auch die Anstellung von rein deutschsprachigen Ärzten ermöglicht werden sollte, wird von der italienischen Regierung angefochten. Die italienische Regierung beharrt damit auf dem nationalistischen Standpunkt, dass es in Süd-Tirol keine Gleichstellung der deutschen Sprache gibt, denn rein italienischsprachige Ärzte dürfen auch weiterhin angestellt werden, rein deutschsprachige Ärzte hingegen nicht.


SVP - Südtiroler Volkspartei | 23.12.2019

Bericht zur Überprüfung der öffentlichen Ausgaben

Lanz: Mit Zuversicht in die Zukunft - Südtirol braucht „5Gs“

SVP - Südtiroler Volkspartei | 19.12.2019

Arbeitssicherheit: Sanktionen werden zukünftig gezielt eingesetzt

L.Abg. Helmuth Renzler

Der Arbeitsschutz führt regelmäßig Kontrollen durch, wobei bei Verletzung der Arbeitsschutzbestimmungen Sanktionen verhängt werden. Um die daraus gewonnenen Geldmittel gezielt einzusetzen, haben die Landtagsabgeordneten Helmuth Renzler und Magdalena Amhof bei der Behandlung des Stabilitätsgesetzes einen entsprechenden Tagesordnungspunkt eingereicht, der letzte Woche im Landtagsplenum mehrheitlich angenommen wurde.


SÜD-TIROLER FREIHEIT | 16.12.2019

Erfolg für Süd-Tiroler Freiheit: Landtag für direkte EU-Förderungen an Minderheitenregionen!

Sven Knoll und Myriam Atz Tammerle, Landtagsabgeordnete der Süd-Tiroler Freiheit

Am Freitag wurde im Landtag ein Tagesordnungsantrag der Süd-Tiroler Freiheit genehmigt, der vorsieht, dass Minderheitenregionen wie Süd-Tirol in den besonderen Genuss von Entwicklungsauszahlungen durch die EU kommen sollen.


SVP - Südtiroler Volkspartei | 13.12.2019

Lokale Fonds für Arbeitnehmer erforderlich

L.-Abg. Helmut Tauber und L.-Abg. Helmuth Renzler (Foto: A. Tauber)

Heute behandelt der Landtag das Stabilitätsgesetz für 2020. In diesem Zusammenhang hat der SVP- Landtagsabgeordnete Helmuth Renzler gemeinsam mit seinem Kollegen Helmut Tauber eine Tagesordnung eingebracht, die im Plenum angenommen wurde.