Hauptinhalt

Fraktionen

ENZIAN | 14.09.2021 | 09:38

STREITFALL CORONA am EXPERTENTISCH

Warum können wir nicht mit Vernunft streiten? Hat unsere westliche Kultur das überhaupt je gekonnt? Am Beispiel von Corona prallen Meinungen und Überzeugungen aufeinander und alle Einen behaupten, alle Anderen hätten Unrecht. Anstatt zu schauen, wo diese Recht haben könnten.

Abg. Josef Unterholzner (Foto: Josef Unterholzner)ZoomansichtAbg. Josef Unterholzner (Foto: Josef Unterholzner)

Unsere Streitkultur ist am Boden. Es wird mit Begriffen hantiert, die weit unter der Gürtellinie sind. Auch die Presse scheut nicht davor zurück, Menschen mit Betitelungen zu konfrontieren, die nicht gerade von einer guten Kinderstube stammen können. Begriffe werden erfunden, die jeglicher Grundlage entbehren. Schade, dass man offensichtlich nicht mehr imstande ist, sich an einen Tisch zu setzen und die Sache zu besprechen. Ist man das tatsächlich nicht?

Der Landtagsabgeordnete Josef Unterholzner versucht es trotzdem immer wieder. Hier sein Vorschlag, der eigentlich für alle gut gehen müsste.

Josef Unterholzner schlägt einen runden Experten-Tisch vor. Zwei Experten werden von Landesrat Widmann benannt, zwei vom Landtagsabgeordneten Unterholzner. Widmann und Unterholzner geben je 5 Fragen vor. Diese sind von den Experten zu beantworten. Das Gespräch der Experten wird filmisch festgehalten und ungeschnitten ins Netz gestellt.

Das wäre echte Information, ohne vorgehaltene Hand und ohne Beleidigungen.

Josef Unterholzner hält Landesrat Widmann seine Hand hin. Wird der Landesrat einschlagen?

Hier der LINK zur Studie der Uni Innsbruck zu den Antikörpern und T-Zellen: https://www.transparenztest.de/post/uni-innsbruck-schwere-verlaeufe-bei-hohen-antikoerpertitern-leichte-bei-guter-t-zell-aktivitaet


(ENZIAN)