Hauptinhalt

Fraktionen

SVP - Südtiroler Volkspartei | 10.10.2018 | 11:47

Schluss mit Gewalt!

SVP-Landtagsabgeordnete Magdalena Amhof wendet sich anlässlich des Weltmädchentages an alle Mädchen und Frauen des Landes mit dem Appell, Männergewalt gegen Frauen niemals zu tolerieren und zu tabuisieren.

SVP-Landtagsabgeordnete Magadalena AmhofZoomansichtSVP-Landtagsabgeordnete Magadalena Amhof

Gewalt gegen Mädchen und Frauen hat viele Gesichter. Sie geschieht täglich und überall. Oft ist sie unsichtbar. Mädchen und Frauen sind ihr häufig über Jahre, Jahrzehnte oder gar ein ganzes Leben lang ausgeliefert. Wenn uns Nachrichten über Gewalt an Frauen erreichen, sind wir entsetzt und betroffen - wir sind sprachlos und hoffen, dass unsere Töchter, Nichten und Freundinnen und auch wir selber von gewaltsamen Übergriffen verschont bleiben. Selbst im kleinen Südtirol häufen sich die Nachrichten über sexuellen Missbrauch, über häusliche Gewalt, Frauenhandel... Mord! Vier Frauen sind in den vergangenen sechs Monaten in Südtirol brutal ermordet worden. Eine erschreckende Zahl, die Angst macht.

Wenn Männer ausrasten..., wenn Männer psychisch krank sind..., wenn Männer finanziell überfordert sind..., wenn Männer provoziert werden... all das rechtfertigt keine Gewaltattacken. Wir können Gewalt nicht einfach hinnehmen! Wir brauchen Sicherheit, wir brauchen Aktionen, die unser Dasein schützen. Wir müssen das Thema laut und deutlich ansprechen, wir müssen das Schweigen brechen. Bubenerziehung zu Hause, im Kindergarten, in der Schule muss gezielter gestaltet werden. Über Beratungsangebote für Betroffene muss besser informiert werden, Hilfe muss leicht erreichbar sein. Eltern und Lehrer müssen mit Kindern und Jugendlichen offen über pornografische Internetseiten sprechen, deren Inhalte für jeden zugänglich sind und das Frauenbild total verfälschen.

Heute am Weltmädchentag möchte ich alle Südtiroler Mädchen dazu aufrufen, Signale zu setzen. Bleibt stark und mutig und sprecht darüber. Männergewalt gegen Frauen darf niemals toleriert und nie mehr tabuisiert werden!


(SVP)