Hauptinhalt

Alle News

Suche

SÜD-TIROLER FREIHEIT | 05.06.2020

Atz Tammerle hält dagegen: Gesetzentwurf zu Ombudsstellen lässt die Wogen hochgehen.

Hitzige Debatte: Gestern Vormittag wurde im ersten Gesetzgebungsausschuss der Gesetzentwurf bezüglich den beim Landtag angesiedelten Ombudsstellen behandelt. Aufgrund dieses Gesetzentwurfes gingen bereits in den letzten Tagen die Wogen hoch. Die politischen Minderheiten des Ausschusses wurden von zahlreichen Vereinen mit dem Hinweis kontaktiert, dass der vorgelegte Gesetzentwurf nicht ausgereift ist und daher noch nicht behandelt werden sollte. „Der SVP schien das nicht zu gefallen und reagierte wieder einmal unangemessen.“, sagt die Landtagsabgeordnete der Süd-Tiroler Freiheit, Myriam Atz Tammerle.

Landtag | 05.06.2020

Untersuchungsausschuss legt Termine und Unterlagen für Anhörungen fest

Ausschuss will rund 70 Personen aus Politik, Sanität, Zivilschutz und anderen Bereichen anhören.

Landtag | 05.06.2020

Commissione d’inchiesta: stabiliti calendario e documenti per le audizioni

Prevista la convocazione di circa 70 esponenti del mondo della politica, della sanità, della protezione civile e di altri ambiti.

Landtag | 04.06.2020

Gesetzentwürfe zu Anwaltschaften vertagt

Entscheidungen des I. Gesetzgebungsausschusses. Entwürfe zu direkter Demokratie sollen gemeinsam behandelt werden.

Landtag | 04.06.2020

1a commissione: rinviati i disegni di legge sulle autorità garanti

Le decisioni della commissione guidata da Amhof. Le proposte sulla democrazia diretta dovranno essere trattate insieme.

Landtag | 03.06.2020

Debatte zur Coronakrise und Gesetzentwurf zu Zivilinvaliden

IV. Gesetzgebungsausschuss informiert sich bei den LR Deeg und Widmann über Stand der Dinge und Aussichten. Gesetzentwurf des Team K abgelehnt.

Landtag | 03.06.2020

4a commissione: dibattito sul coronavirus e disegno di legge su invalidi civili

La commissione guidata da Ladurner ha raccolto dall’ass. Deeg e dall’ass. Widmann informazioni sulla situazione attuale; respinto disegno di legge del Team K.

SÜD-TIROLER FREIHEIT | 31.05.2020

Corona-Virus: Öffnung zur Lombardei ist verantwortungslos, so bleibt der Brenner zu.

Die Landtagsabgeordneten der Süd-Tiroler Freiheit, Sven Knoll und Myriam Atz-Tammerle, bezeichnen die Entscheidung der italienischen Regierung, ab 3. Juni auch die Grenzen zur Lombardei zu öffnen, als verantwortungslos und große Gefahr für Süd-Tirol. In der Lombardei ist die Corona-Pandemie noch immer nicht unter Kontrolle, seit Tagen steigen dort die Neuinfektionen sogar wieder deutlich an. Wenn aus der Lombardei nun unkontrolliert Menschen nach Süd-Tirol kommen, besteht die große Gefahr einer neuerlichen Einschleppung des Virus nach Süd-Tirol. Dies würde alle Opfer der letzten Wochen zunichte machen, die Gesundheit unserer Bevölkerung gefährden, den Tourismus sofort wieder abwürgen und auch dazu führen, dass die Brenner-Grenze weiter geschlossen bleibt.

SÜD-TIROLER FREIHEIT | 30.05.2020

Brenner-Grenze sofort öffnen! Bewegungsfreiheit zwischen Nord-, Süd- und Ost-Tirol ungesäumt wiederherstellen.

In einer symbolträchtigen und grenzüberschreitenden Pressekonferenz, direkt am Grenzstein am Brenner, haben die oppositionellen Landtagsparteien nördlich und südlich des Brenners (FPÖ-Tirol, Liste Fritz, NEOS, Süd-Tiroler Freiheit, Team K, die Freiheitlichen und 5-Stelle) und Welsch-Tiroler Abgeordnete gestern gemeinsam eine sofortige Öffnung der Brenner-Grenze und die ungesäumte Wiederherstellung der Bewegungsfreiheit zwischen Nord-, Süd- und Ost-Tirol gefordert.