Hauptinhalt

Alle News

Suche

Landtag | 04.11.2019

Die Tagesordnung der November-Sitzung

Anfragen und Anträge von Opposition und Mehrheit. Gesetzentwürfe zur Handelsordnung und zu den Olympischen Winterspielen 2026.

Landtag | 31.10.2019

Ausschuss billigt Gesetzentwurf zur Raumordnung

Ja im II. Gesetzgebungsausschuss zum Gesetzentwurf der Landesregierung.

Landtag | 31.10.2019

2a commissione: sì al dlp sull’urbanistica

Parere favorevole della commissione sul disegno di legge della Giunta provinciale

SÜD-TIROLER FREIHEIT | 31.10.2019

Doppelte Staatsbürgerschaft: Kompatschers unprofessionelles Verhalten schadet Süd-Tirol.

Sven Knoll, Landtagsabgeordneter der Süd-Tiroler Freiheit.

Als unprofessionell und dem Amt eines Landeshauptmannes nicht würdig, bezeichnet der Landtagsabgeordnete der Süd-Tiroler Freiheit, Sven Knoll, das kindische Verhalten von Landeshauptmann Kompatscher, der die Petition zur doppelten Staatsbürgerschaft - die von der Mehrheit der Abgeordneten des Süd-Tiroler Landtages unterzeichnet wurde - als „Brieflein“ herabwürdigt, das „nur von Privatpersonen unterzeichnet worden sei“. Es ist dies eine Geringschätzung aller Unterzeichner, insbesondere aber der Landtagsabgeordneten, die in ihrer Funktion als gewählte Volksvertreter unterschrieben haben. Kompatscher schadet mit seinem unprofessionellen Verhalten Süd-Tirol, da es gerade in dieser autonomiepolitisch so wichtigen Frage eines geschlossenen und entschlossenen Auftretens in Wien und Rom bedarf.


Landtag | 30.10.2019

Ausschuss billigt Olympiagesetzentwurf und Änderungen am Europagesetz

Ja im I. Gesetzgebungsausschuss zur Wiedereinführung von „Alto Adige“ im Europagesetz und zum Gesetzentwurf zur Organisation der Winterspiele 2026.

Landtag | 30.10.2019

1a Commissione: Sí alla modifica della legge europea e al dlp sulle Olimpiadi

Riunita oggi sotto la presidenza di Magdalena Amhof, la 1a commissione legislativa del Consiglio della Provincia autonoma di Bolzano ha approvato la reintroduzione del termine “Alto Adige” nella legge europea e il disegno di legge sull’organizzazione delle Olimpiadi invernali 2026.

SÜD-TIROLER FREIHEIT | 30.10.2019

Signal an Wien: Parteiübergreifende Petition für doppelte Staatsbürgerschaft.

Sven Knoll, Landtagsabgeordneter der Süd-Tiroler Freiheit.

Mit einer neuen und parteiübergreifenden Petition haben sich die Mehrheit der Abgeordneten des Süd-Tiroler Landtages sowie Vertreter von Gewerkschaften, Vereinen, Wirtschaft, Sport, Kirche, Kultur und Bildungswesen an die österreichische Bundesregierung gewandt, um Gespräche zur Umsetzung der doppelten Staatsbürgerschaft für die Süd-Tiroler zu führen. Es ist dies ein wichtiges Signal an Wien, das aufzeigt, dass Süd-Tirol die doppelte Staatsbürgerschaft wünscht.


SVP - Südtiroler Volkspartei | 29.10.2019

Equal Pension Week / Auf dem richtigen Weg, aber es gibt noch viel zu tun

SVP-Landtagsabgeodnete Magdalena Amhof

Die Veranstaltungsreihe „Equal Pension Week“ ist letzte Woche sehr erfolgreich über die Bühne gegangen. SVP-Landtagsabgeordnete Magdalena Amhof nimmt dies zum Anlass noch einmal auf die Bedeutung solcher Veranstaltungen hinzuweisen: „Diese Veranstaltungen sind sehr wichtig, um die Bevölkerung in Sachen Vorsorge zu sensibilisieren.“


SÜD-TIROLER FREIHEIT | 29.10.2019

Erfolg für Süd-Tiroler Freiheit: Ab Dezember direkte Zugverbindung von Bozen nach Wien.

Sven Knoll, Landtagsabgeordneter der Süd-Tiroler Freiheit.

Der Landtagsabgeordnete Sven Knoll zeigt sich erfreut darüber, dass es der Süd-Tiroler Freiheit gelungen ist, für die Einführung einer direkte Railjet-Zugverbindung von Bozen nach Wien zu sorgen. Nachdem 2017 ein entsprechender Antrag der Süd-Tiroler Freiheit im Landtag genehmigt wurde, ist es nun endlich soweit: Ab 15. Dezember wird Bozen mit unserer Hauptstadt Wien wieder mit einer direkten Zugverbindung verbunden sein.


SÜD-TIROLER FREIHEIT | 24.10.2019

Mietwagen mit Fahrer: Staatliches Gesetz muss überarbeitet werden

Myriam Atz Tammerle, Landtagsabgeordnete der Süd-Tiroler Freiheit.

Das staatliche Gesetz für Mietwagen mit Fahrer ist schädigend für die Wirtschaft und enthält fragwürdige Bestimmungen, zeigt Myriam Atz Tammerle, Landtagsabgeordnete der Süd-Tiroler Freiheit, wiederholt auf. Nun beklagt dies auch die staatliche Aufsichtsbehörde in Rom. Die Aufsichtsbehörde verlangt nun vom Parlament, dass die vielen einschränkenden Bestimmungen überarbeitet werden. Andernfalls würden ungerechtfertigte Wettbewerbshindernisse für die einzelnen Betriebe und staatliche Verluste in Höhe von 115 Millionen Euro pro Jahr entstehen.