Contignü prinzipal

Frazions

Chёstes informaziuns é da ciafè ma por

Chirida

| 22.03.2014

Venetien: SÜD-TIROLER FREIHEIT große Freude und Gratulation

Die Bewegung SÜD-TIROLER FREIHEIT freut sich über das überwältigende Ergebnis des selbstverwalteten Referendums zur Unabhängigkeit Venetiens und gratuliert zu diesem großen Erfolg.

Südtiroler Volkspartei | 21.03.2014

Menschen mit Down-Syndrom in die Arbeitswelt inkludieren

Landtagsabgeordnete Veronika Stirner Brantsch

SVP-Landtagsabgeordnete Veronika Stirner Brantsch pocht am Welt-Down-Syndrom-Tag, am 21. März 2014 auf mehr Inklusion von Menschen mit Behinderungen in die Arbeitswelt.


Südtiroler Volkspartei | 19.03.2014

Außenstellen des Bozner Landesgerichtes dürfen hoffen

Landtagsabgeordnete Maria Hochgruber Kuenzer

SVP-Landtagsabgeordnete Maria Hochgruber Kuenzer hat bei Landeshauptmann Arno Kompatscher wegen der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Außenstellen des Bozner Landesgerichtes nachgefragt. Denn um ihren Arbeitsplatz im ländlichen Raum nicht zu verlieren, müssen viele von ihnen seit der Schließung der Bezirksgerichte tagtäglich durchs ganze Land nach Bozen pendeln.


Südtiroler Volkspartei | 18.03.2014

L. Abg. Helmuth Renzler: Neustart wenn schon mit offenen Karten

L. Abg. Helmuth Renzler

Helmuth Renzler nimmt mit klaren Worten zum Parteileitungsbeschluss Stellung, wonach die Bankbürgschaften der Südtiroler Volkspartei in gleichen Teilen auf alle gewählten Mandatarinnen und Mandatare in Bozen, Rom und Europa aufgeteilt werden sollen: Von oben herab entschieden sicher nicht.


| 17.03.2014

Und plötzlich Selbstbestimmung: Europaweite Unabhängigkeitsbestrebungen auch für Süd-Tirol nutzen

Sven Knoll

Der Landtagsabgeordnete der SÜD-TIROLER FREIHEIT, Sven Knoll, bezeichnet die aktuellen Unabhängigkeitsbestrebungen in ganz Europa als ein Aufbegehren der Bürger gegen staatliche Institutionen, die nicht durch kulturelle Entwicklungen, sondern aufgrund politischer Willkürentscheidungen entstanden sind. Das Selbstbestimmungsrecht der Völker ist auf dem Vormarsch und längst zur politischen Realität geworden. Diese Entwicklung gilt es nun auch für Süd-Tirol zu nutzen.


Movimento 5 Stelle - 5 Sterne Bewegung - Moviment 5 Steiles | 14.03.2014

Non senza di noi!

La distanza che in questo momento separa cittadini e politica deve essere colmata. L’ampliamento degli strumenti di democrazia diretta a disposizione degli elettori deve quindi trovare spazio tra le priorità nell’agenda politica. La proposta di legge di iniziativa popolare sul tema deve uscire dai cassetti del Consiglio provinciale per essere finalmente discussa.

Movimento 5 Stelle - 5 Sterne Bewegung - Moviment 5 Steiles | 14.03.2014

Nicht ohne das Volk!

Die Distanz zwischen Politik und Bürgern muss behoben werden. Dies kann nur mit Hilfe von demokratischen Mitteln geschehen, sofern diese weiter ausgebaut werden und in der Prioritätenliste der Politiker wieder ganz oben stehen. Es ist höchste Zeit, dass der Gesetzesvorschlag zur direkten Demokratie wieder aus den Schubladen des Landtages herausgeholt wird.

| 14.03.2014

Inflazione a Bolzano sempre avanti rispetto al trend nazionale, sull'ultimo anno anche dello 0,6%, chiesta una indagine sulle cause del costo della vita impazzito

Alessandro Urzì

Ho presentato una interrogazione urgente finalizzata a sollecitare l’avvio di di uan indagine capace di descrivere le origini di una inflazione che in Alto Adige è sempre superiore alla media nazionale, da anni ormai.


| 14.03.2014

Medici di base, respinta mozione per portare il rapporto massimo a 1500 pazienti contro gli attuali 1600 con punte di 2000

Alessandro Urzì

Il Consiglio provinciale ha respinto di stretta maggioranza (14 no, contro gli 11 sì e una astensione) la mozione con la quale rivendicavo il diritto a sancire con atto formale di impegno l’obiettivo della riduzione del numero massimo di pazienti per medico di base a 1500. La media attuale in Alto Adige è di oltre 1600.


| 14.03.2014

Die guten Freunde der SVP: Keine Schutzklausel für Süd-Tirol in italienischer Verfassung

L. Abg. Sven Knoll

Der SVP- Traum der Autonomie ist ausgeträumt! Matteo Renzi war noch nicht einmal im Amt, da hat die SVP schon davon geschwärmt, dass Renzi ein großer Freund Süd-Tirols sei, dass er die Rechte der Süd-Tiroler schützen werde und dass die Steuerautonomie nur mehr eine Frage der Zeit sei. Auf diese Träumereien, mit denen alle Selbstbestimmungsbestrebungen bisher abgewürgt wurden, ist nun ein böses Erwachen gefolgt. In der neuen italienischen Verfassung soll es keine Schutzklausel für die Süd-Tirol Autonomie geben.