Contignü prinzipal

Frazions

Chёstes informaziuns é da ciafè ma por

Chirida

Südtiroler Volkspartei | 29.06.2016

Nachsicht mit Pöder und Sterzing ist noch nicht verloren

Landtagsabgeordneter Helmuth Renzler

Landtagsabgeordneter Helmuth Renzler nimmt die Anregungen des Kollegen Andreas Pöder schmunzelnd zur Kenntnis. Immer wieder versucht sich Pöder als Herausgeber von bizarren Benimmregeln und Verhaltenskodizes. Die Geburtenstation in Sterzing unterstützt er dabei aber leider nicht.


| 29.06.2016

Toponomastikgesetz: Landesregierung will Tolomei alle Ehre machen!

Cristian Kollmann und L.Abg. Myriam Atz Tammerle

Die Süd-Tiroler Freiheit fordert von der Landesregierung eine Kurskorrektur beim Toponomastikgesetz, das zur Zeit vom italienischen Verfassungsgericht angefochten wird.


Südtiroler Volkspartei | 29.06.2016

Post: Aussichten sind gut – Beharren auf europäischen Standard

SVP-Landtagsabgeordneter Oswald Schiefer

Mit der Urlaubszeit ist auch das Postproblem wieder akut und mittlerweile im ganzen Land spürbar. Doch nun scheint eine gute Lösung für Südtirol in Sicht. Die kürzlich stattgefundene Aussprache zwischen Landeshauptmann Arno Kompatscher und dem zuständigen Staatssekretär Antonello Giacomelli kann als durchwegs erfolgreich bezeichnet werden. Der Unterlandler Landtagsabgeordnete Oswald Schiefer ist zuversichtlich, dass die zahlreichen Interventionen in Rom und Brüssel nun endlich fruchten.


Südtiroler Volkspartei | 29.06.2016

Magda ist da!

SVP-Landtagsabgeordnete Magdalena Amhof reagiert auf die polemischen Äußerungen des Abgeordneten Pöder

| 29.06.2016

Schließung der Geburtenstation in Sterzing: SVP hinterlässt verbrannte Erde!

L.-Abg. Sven Knoll, Myriam Atz Tammerle und Bernhard Zimmerhofer

Die Landtagsabgeordneten der Süd-Tiroler Freiheit, Sven Knoll, Bernhard Zimmerhofer und Myriam Atz Tammerle, zeigen sich im Zuge der möglichen Schließung der Geburtenstation im Krankenhaus Sterzing „schwer enttäuscht“ von der Süd-Tiroler Landesregierung.


| 28.06.2016

Süd-Tirol ohne Flugplatz ökologisch nachhaltig erreichbar machen.

L.-Abg. Sven Knoll

Nachdem sich die Bevölkerung klar gegen den Ausbau des Bozner Flugplatzes ausgesprochen hat und damit der Geldverschwendung der Landesregierung ein Ende bereitet hat, gilt es nun Maßnahmen zu ergreifen, damit Süd-Tirol auch ohne eigenen Flugplatz bestmöglich erreichbar ist. Die Süd-Tiroler Freiheit bringt dazu bereits diese Woche einen Antrag im Landtag zur Abstimmung, mit dem ein Konzept für die ökologisch nachhaltige Erreichbarkeit Süd-Tirols eingefordert wird.


Südtiroler Volkspartei | 28.06.2016

Brexit gefährdet 1000e Arbeitsplätze

Landtagsabgeordneter Helmuth Renzler

SVP-Landtagsabgeordneter Helmuth Renzler mahnt nach dem Votum für den Austritt Großbritanniens aus der EU zur Vorsicht. Die wahren Leidtragenden sind bis zum Schluss wieder einmal die Arbeitnehmer.


| 27.06.2016

Landesrätin Stocker bekommt die Kosten für die Flugrettung nicht in den Griff!

L.-Abg. Bernhard Zimmerhofer

„Die effektiven Kosten für die Flugrettung in Süd-Tirol haben sich innerhalb eines Jahres (2014–2015) von 2.5 auf 4.6 Millionen € fast verdoppelt.“ Zu dieser Feststellung gelangt Bernhard Zimmerhofer von der Süd-Tiroler Freiheit. Bereits mehrfach habe er konkrete Vorschläge unterbreitet, wie man die Kosten senken könne, doch stießen diese allesamt im Landtag auf Ablehnung, bedauert der Landtagsabgeordnete.


| 27.06.2016

Doppelte Staatsbürgerschaft wird zum Rettungsanker in Nordirland.

L.-Abg. Sven Knoll

Die Entscheidung Großbritanniens die EU zu verlassen, trifft Schottland und Nordirland besonders hart, zumal sich die Wähler dort mehrheitlich gegen den Austritt ausgesprochen haben. Für die Bevölkerung in Nordirland erweist sich die doppelte Staatsbürgerschaft, die dort seit Jahren möglich ist, nun als Segen und wahrer Rettungsanker. Die Nordiren werden nämlich auch nach dem Brexit - durch ihre zusätzlich irische Staatsbürgerschaft - weiterhin Bürger der EU bleiben. Einmal mehr zeigt sich damit die Bedeutung von doppelten Staatsbürgerschaften zum Schutze von Minderheiten, so Sven Knoll, Landtagsabgeordneter der Süd-Tiroler Freiheit.


Südtiroler Volkspartei | 24.06.2016

„Social Car Sharing“: Vom Teilen profitieren - Rechtssicherheit muss garantiert sein

SVP-Fraktionsvorsitzender Dieter Steger

Beim „Social Car Sharing“ bündeln mehrere Organisationen aus dem Bereich Gesundheit und Soziales ihre Mobilitätsressourcen und öffnen damit neue Handlungsspielräume. Dazu braucht es einen geeigneten gesetzlichen Rahmen, der damit verbundene Risiken berücksichtigt. SVP-Fraktionsvorsitzender Dieter Steger unterstützt zusammen mit den Landtagsabgeordneten Magdalena Amhof und Oswald Schiefer das „Social Car Sharing“-Pilotprojekt und legt dem Südtiroler Landtag einen entsprechenden Beschlussantrag vor.