Contignü prinzipal

Frazions

Chёstes informaziuns é da ciafè ma por

Chirida

| 13.12.2013

Abschied vom Direktzug Lienz-Bruneck-Innsbruck: Opfer einer unfähigen Politik

L. Abg. Sven Knoll

Am morgigen Samstag wird der letzte „Korridorzug“ von Lienz über Bruneck nach Innsbruck fahren und damit nach 65 Jahren eines der wenigen funktionierenden Projekte der sogenannten Europaregion Tirol zu Grabe getragen. Diese für Pendler, Studenten, Touristen und Bürger des gesamten Pustertales wichtige Zugverbindung, wird Opfer einer unfähigen Politik, die nicht die Notwendigkeit einer intensiven Zusammenarbeit der Tiroler Landesteile erkennt, so Sven Knoll, Landtagsabgeordneter der SÜD-TIROLER FREIHEIT.


| 12.12.2013

CLIL- Mode bringt Verlust der Sicherheit in der Muttersprache

Dr. Eva Klotz

Die Landtagsabgeordnete der Bewegung SÜD-TIROLER FREIHEIT, Eva Klotz, spricht in Zusammenhang mit dem weiteren Entgegenkommen der SVP an den PD in Sachen Schule von der Aushebelung des muttersprachlichen Prinzips.


| 12.12.2013

Flugplatz Bozen / Innsbruck

L.Abg. Pius Leitner

Na also, geht doch! MG wirbt bei deutschen Gästen für Flughafen Innsbruck


| 12.12.2013

Neue Regierungskoalition im Vaterland Österreich: Verbindungen zu Süd-Tirol stärken

L. Abg. Sven Knoll

Die SÜD-TIROLER FREIHEIT gratuliert zur Bildung einer neuen Regierungskoalition im Vaterland Österreich und unterstreicht dabei die politische Bedeutung Österreichs als Schutzmachtfunktion für Süd-Tirol. Ohne die politische Unterstützung aus dem Vaterland Österreich hätte Süd-Tirol keine Autonomie erhalten und sich nicht gegen die Italienisierungspolitik Roms zur Wehr setzen können. Es gilt daher die politischen Kontakte zur neuen Regierung in Wien und zum Nationalrat weiter auszubauen, so Sven Knoll, Landtagsabgeordneter der SÜD-TIROLER FREIHEIT.


| 11.12.2013

Wirtschaftsvergleich der Euro-Staaten: Österreich top – Italien flop

L. Abg. Sven Knoll

Die heute veröffentlichten Zahlen zum Vergleich der 15 wichtigsten Wirtschaftsindikatoren in den einzelnen Euro-Staaten zeigen deutlich, dass Italien immer weiter abstürzt. Während Deutschland auf Platz 1 und Österreich auf Platz 3 der Euro-Staaten liegt, ist Italien inzwischen auf Platz 13 abgestürzt und reiht sich damit in die Liste der Krisenstaaten wie Portugal, Griechenland und Zypern ein. Die negativen Folgen dieser Entwicklung sind auch für Süd-Tirol immer deutlicher spürbar, und veranschaulichen damit, dass die Zukunftsfrage Süd-Tirols auch zu einer Frage des wirtschaftlichen Überlebens wird, so Sven Knoll, Landtagsabgeordneter der SÜD-TIROLER FREIHEIT.


| 11.12.2013

Politische „Heilsbringer“ haben Hochkonjunktur

L.Abg. Pius Leitner

Tatsächlich erfolgt eine Verflachung der Gesellschaft CLIL – ein Kürzel, hinter dem ein Dammbruch droht


| 10.12.2013

Mehr Arbeitslosigkeit und sinkende Kaufkraft: Politik muss sofort Kaufkraft stärken und Einkommensteuerzuschlag streichen

Erheblichen sozialen Zündstoff enthalten nach Ansicht des Landtagsabgeordneten der BürgerUnion – Ladins Dolomites – Wir Südtiroler, Andreas Pöder, die jüngsten Zahlen zur steigenden Arbeitslosigkeit und zu den sinkenden Reallöhnen.“

| 10.12.2013

Durnwalder ha fatto il tagliando e il Presidente e il papà tornerà a casa come nuovo.

Sull’emergenza che ha colpito il Presidente Durnwalder Elena Artioli fa gli auguri per una nuova vita con rinnovato entusiasmo.

| 09.12.2013

Violenza. Artioli: basta subire, é ora di agire. Tre proposte concrete: Schedatura, incentivi per i buttafuori e taglio dei contributi pubblici per chi usa violenza.

In Alto Adige continua ad aumentare l’onda della violenza. La consigliere provinciale Elena Artioli propone la sua ricetta: togliere con effetto immediato i contributi pubblici a chi usa violenza, schedatura dei violenti da parte della Provincia e incentivi per il potenziamento di una rete di buttafuori su tutto il territorio provinciale.

| 06.12.2013

SÜD-TIROLER FREIHEIT für Riggertalschleife

Bernhard Zimmerhofer

Der Pustertaler Landtagsabgeordnete der SÜD-TIROLER FREIHEIT, Bernhard Zimmerhofer, begrüßt die gemeinsame Initiative für die Riggertalschleife. Er bezeichnet es als erfreulich, wenn Vertreter verschiedener politischer Parteien zusammenarbeiten, damit ein wichtiges Projekt vorangetrieben wird.