Contignü prinzipal

Frazions

Chёstes informaziuns é da ciafè ma por

Chirida

Südtiroler Volkspartei | 15.04.2014

Noggler: „30 Jahre sind zu viel, das haben alle erkannt“

Kritik Zellers an Mandatsbeschränkung ist unbegründet – 15 Jahre in der Regierung sind genug

| 10.04.2014

Österreichisches Parlament richtet Süd-Tirol-Ausschuss ein: Doppelte Staatsbürgerschaft auf der Tagesordnung

L. Abg. Sven Knoll

Der Landtagsabgeordnete der SÜD-TIROLER FREIHEIT, Sven Knoll, zeigt sich erfreut darüber, dass das österreichische Parlament wieder einen eigenen Süd-Tirol-Ausschuss eingerichtet hat, dem Vertreter aller Parteien angehören. Es zeigt dies, dass Süd-Tirol in der österreichischen Politik einen besonderen Stellenwert einnimmt, den es zu fördern und weiter auszubauen gilt. Auf die Tagesordnung des Süd-Tirol-Ausschusses wurde auch der Antrag der SÜD-TIROLER FREIHEIT zur Erlangung der doppelten Staatsbürgerschaft gesetzt.


| 10.04.2014

Abschaffung des Verdienstordens des Landes Süd-Tirol abgelehnt

L. Abg. Bernhard Zimmerhofer

Bei der heutigen (10. April 2014) Sitzung des I. Gesetzgebungsausschusses des Süd-Tiroler Landtages kam der Landesgesetzentwurf Nr.3/14 "Abschaffung des Verdienstordens des Landes Süd-Tirol" des Abgeordneten Bernhard Zimmerhofer zur Behandlung. Der Landtagsabgeordnete der Bewegung SÜD-TIROLER FREIHEIT, Bernhard Zimmerhofer, bedauert, dass sich die SVP nicht dazu durchringen konnte, diesem Gesetzentwurf zuzustimmen.


| 10.04.2014

Tirol-Diskussionsforum in Innsbruck: Neue Aufbruchstimmung

Mehr als 80 Tiroler Bürgerinnen und Bürger, darunter sehr viele Jugendliche, beteiligten sich am 1. Tiroler Diskussionsforum der SÜD-TIROLER FREIHEIT am Dienstagabend im Zentrum von Innsbruck. Unter dem Motto "Tirol - Geeint oder geteilt?" wurde über die Möglichkeiten einer Zusammenführung der Tiroler Landesteile gesprochen. Mit dabei waren auch viele Studenten und Süd-Tiroler Heimatferne. Eröffnet wurde der Abend durch Impulsreferate der Süd-Tiroler Landtagsabgeordneten Dr. Eva Klotz, Sven Knoll und Bernhard Zimmerhofer.

Südtiroler Volkspartei | 10.04.2014

"Equal Pay Day" am 11. April 2014: Frau sein - darf kein Nachteil sein!

Landtagsabgeordneter Helmuth Renzler

Landtagsabgeordneter Helmuth Renzler begrüßt die Initiative des Landesbeirates für Chancengleichheit am 11. April einen „Equal Pay Day – Tag der gleichen Bezahlung von Frauen und Männern“ abzuhalten. Frauen sind in der Arbeitswelt immer noch benachteiligt und deshalb braucht es stärkere Kontrollen durch die Behörden.


Movimento 5 Stelle - 5 Sterne Bewegung - Moviment 5 Steiles | 08.04.2014

Vorauszahlungen: viel Lärm um Nichts!

Gestern wurde von den Juristen Luca Nogler und Giandomenico Falcon endlich der lang ersehnte Vorschlag eingereicht, der dem Politrentenskandal endlich ein Ende bereiten sollte. Erneut werden die Bürger jedoch enttäuscht sein: von rückwirkenden Kürzungen liest man reichlich wenig, oder glaubt hier vielleicht wirklich allen Ernstes jemand, dass eine Kürzung der Vorauszahlungen um 20 Prozent tatsächlich den Verfassungsgrundsätzen von Rechtmäßigkeit und Billigkeit entsprecht?

Movimento 5 Stelle - 5 Sterne Bewegung - Moviment 5 Steiles | 08.04.2014

I vitalizi, la montagna e il topolino

Ieri è stata presentata in Consiglio a Trento la tanto sospirata proposta per tentare di chiudere lo scandalo dei vitalizi, firmata dai giuristi Luca Nogler e Giandomenico Falcon. Ancora una volta però le aspettative dei cittadini rimarranno deluse: di tagli retroattivi se ne vedono ben pochi oppure qualcuno crede davvero che la proposta sforbiciata del 20 per cento ai vitalizi si attenga finalmente al dettato costituzionale di equità e ragionevolezza?

| 08.04.2014

Auftakt zu Süd-Tirol Gesprächen in Innsbruck

Die SÜD-TIROLER FREIHEIT traf heute in Innsbruck zu ersten Gesprächen mit den Tiroler Landtagsparteien zusammen. Den Anfang machten die großen Parteien ÖVP und SPÖ, die „Liste Fritz“ sowie die in der Landeshauptstadt regierende Bürgerbewegung „Für Innsbruck“. Im Mittelpunkt der Gespräche stand die Zusammenarbeit der Tiroler Landesteile die bisher noch viel zu wenig praktiziert wird. In Wirtschafts-, Kultur- und Sozialpolitik ließen sich die Ressourcen gemeinsam besser nutzen und die „Europaregion Tirol“ somit mit Leben füllen. An den Gesprächen nahmen auch die drei Landtagsabgeordneten Eva Klotz, Sven Knoll und Bernhard Zimmerhofer teil.

| 07.04.2014

Italien behindert die Wahlfreiheit der Patienten für medizinische Behandlungen in der EU

L. Abg. Sven Knoll

Der Landtagsabgeordnete der SÜD-TIROLER FREIHEIT, Sven Knoll, bezeichnet das vom italienischen Staat erlassene Dekret für die Umsetzung der EU-Richtlinie zur Patientenmobilität, als ungerechtfertigten Protektionismus, der zu Lasten der Patienten geht und die Wahlfreiheit bei medizinischen Behandlung in der EU massiv einschränkt. Besonders Süd-Tirol ist davon betroffen, da Patienten ihre Behandlungen somit beispielsweise nicht ohne Weiteres in Österreich durchführen lassen können.


Movimento 5 Stelle - 5 Sterne Bewegung - Moviment 5 Steiles | 07.04.2014

Imi, le prime case non sono esenti!