Contignü prinzipal

Frazions

Chёstes informaziuns é da ciafè ma por

Chirida

| 15.07.2016

Pöder: "Das Gejammere der Flughafenlobby nervt langsam!"

Andreas Pöder

"Das Gejammere der Flughafenlobby aus der Landesregierung und den Wirtschaftslobbys nach dem Ausgang des Flughafenreferendums nervt langsam", kritisiert der Landtagsabgeordnete der BürgerUnion, Andreas Pöder."


| 15.07.2016

Familien im Durchschnitt mit über 23.000 Euro bei Banken verschuldet - die Landesregierung wirkt hilflos

Andreas Pöder

Im Durchschnitt ist jede Südtiroler Familie mit über 23.000 Euro privat bei Bankinstituten verschuldet. Insgesamt beträgt die Verschuldung der Südtiroler Familien rund 5 Milliarden Euro. Dies geht aus der Beantwortung einer Landtagsanfrage von Andreas Pöder an die Landesregierung hervor. Landesrätin Martha Stocker gibt darin die von der Banca d´Italia erhaltene Summe wieder. Demnach haben die Südtirolerinnen und Südtiroler bei den Bankinstituten rund 5 Milliarden Euro private Kredite, andere Finanzierungsformen und Kredite bei Banken außerhalb Südtirols sind hier nicht mit eingerechnet.


| 15.07.2016

Nach dem BREXIT nun der STEXIT?

L.-Abg. Bernhard Zimmerhofer

Die SVP hat im Landtag die Forderung der Süd-Tiroler Freiheit nach einer echten Steuer- und Finanzhoheit für Süd-Tirol abgelehnt, obwohl sie diese vor der Landtagswahl im Zusammenhang mit der Vollautonomie selber gebetsmühlenartig eingefordert hatte. Das Anliegen ist außerdem ein zentraler Punkt im Süd-Tirol-Konvent, der sich zur Zeit mit der Zukunft Süd-Tirols befasst.


| 15.07.2016

Pragser Wildsee - Autos statt Bäume - Über 1 Hektar Wald wird gerodet um einen Parkplatz zu machen

Andreas Pöder

"Autos statt Bäume" wird es künftig auf einer Fläche von über einem Hektar in der Nähe des Pragser Wildsees geben. "1,1 Hektar Wald werden gerodet, um einen Parkplatz und einen Wendeplatz für Besucherfahrzeuge zu errichten", so der Landtagsabgeordnete der BürgerUnion, Andreas Pöder.


| 14.07.2016

Südtirols Gemeinden verweigern auf Landtagsanfragen zu antworten

Die L.-Abg. der Süd-Tiroler Freiheit

Der Südtiroler Gemeindenverband empfiehlt den Gemeinden auf Landtagsanfragen nur mehr im beschränken Umfang zu antworten. In einem Rundschreiben an alle Süd-Tiroler Gemeinden teilt der Präsident des Gemeindenverbandes, Andreas Schatzer, am vergangenen Montag mit, dass laut einem eigenen Rechtsgutachten eine Pflicht zur Beantwortung der Anfragen nur in "sehr, sehr eingeschränktem Maße" besteht. Die Süd-Tiroler Freiheit hat in den vergangen Jahren kaum Anfragen an die Süd-Tiroler Gemeinden gestellt, sieht jedoch ihr Recht auf Auskunft stark eingeschränkt. Sie will nun beim Landtagspräsidenten gegen die Vorgangsweise der Gemeinden protestieren.


| 13.07.2016

Geeintes Ladinien muss nach wie vor das Ziel sein!

Landtagsklub

Vor genau 70 Jahren, am 14. Juli 1946, fand auf dem Sellajoch eine Kundgebung statt, bei der 3.000 Ladiner die Wiedervereinigung der ladinischen Gebiete innerhalb der Provinz Bozen forderten. 70 Jahre danach sind die Ladiner noch immer auf drei Provinzen verteilt. Ihr Wunsch nach einem wiedervereinten Ladinien bleibt bis heute unberücksichtigt. Die Süd-Tiroler Freiheit wird am 16. Juli mit dem Landtagsabgeordneten Bernhard Zimmerhofer und Funktionären am Jubiläum zum historischen Ladinertreffen auf dem Sellajoch teilnehmen und es zum Anlass nehmen, um die Forderung eines geeinten Ladiniens zu unterstützen.


Südtiroler Volkspartei | 13.07.2016

Projekt Virgltunnel vorgezogen - voraussichtlicher Baubeginn 2017

SVP-Fraktionsvorsitzender Dieter Steger

Mit einer erfreulichen Nachricht für die Stadt Bozen konnte Landeshauptmann Arno Kompatscher nach dem Zusammentreffen mit RFI-Geschäftsführer Maurizio Gentilie aufwarten: Die Finanzierung des Projektes Virgltunnel ist gesichert und es kann deshalb zeitlich vorgezogen werden. Für SVP-Fraktionsvorsitzenden und Stadtobmann Dieter Steger, sowie Christoph Baur, Bozens Vizebürgermeister, ist damit ein entscheidender Schritt getan.


| 12.07.2016

Krankenhaus Sterzing: Wir dürfen der SVP die Schließung der Geburtenabteilung nicht durchgehen lassen!

L.-Abg. Sven Knoll

Die Würfel scheinen nun gefallen zu sein und die SVP ihr vernichtendes Urteil gefällt zu haben: Die Geburtenabteilung im Krankenhaus Sterzing soll geschlossen werden. Es ist dies das traurige Finale einer politischen Unfähigkeit der Landesregierung, mit der die Gesundheitsversorgung der Bevölkerung im Wipptal gefährdet wird. Mit der Schließung der Geburtenabteilung wird langfristig nämlich auch das gesamte Krankenhaus in Sterzing in Frage gestellt.


| 11.07.2016

Einwanderer: Keine Toleranz mit Kriminellen!

Lg.-Abg. der Süd-Tiroler Freiheit

Zwischen 2011 und 2015 wurden 674 straffällig gewordene Ausländer in Süd-Tirol abgeschoben, darauf macht die Süd-Tiroler Freiheit aufmerksam. Die Bewegung beruft sich auf eine ihrer Anfragen im Landtag. Gerade vor dem Hintergrund der immer wieder aufflammenden Zwischenfälle, wie zuletzt bei einer Massenschlägerei und vorher einer Messerstecherei zwischen Ausländern in Bozen, ist es wichtig, hier keine Toleranz zu zeigen: „Wer die Gesetze nicht achtet und straffällig wird, hat hier nichts verloren!“


| 09.07.2016

Zweisprachigkeitspflicht - Strafen: Süd-Tiroler Freiheit begrüßt Vorhaben des Landes

Die Abgeordneten der Süd-Tiroler Freiheit

Strafen sind längst überfällig, sonst ändert sich weiterhin nichts! Die Landtagsabgeordneten der Bewegung Süd-Tiroler Freiheit begrüßen das Vorhaben des Landeshauptmannes, künftig anstelle des Regierungskommissariates, die Strafen bei der Verletzung der Zweisprachigkeitspflicht ausstellen zu wollen. Bereits im Jänner 2015 wurde im Landtag ein Beschlussantrag der Süd-Tiroler Freiheit genehmigt, der die Übertragung der entsprechenden Zuständig vom Regierungskommissariat an den Landeshauptmann vorgesehen hat. Dies wurde im heutigen Bericht in der Tageszeitung "Dolomiten" nicht erwähnt.