Contignü prinzipal

Frazions

Chёstes informaziuns é da ciafè ma por

Chirida

| 18.05.2016

Krankenhausvisiten: „Bitte warten…“

Landtagsklub

Wer in Süd-Tirols Krankenhäuser auf sogenannte „nicht dringende“ Visiten wartet, der braucht sehr viel Geduld, darauf macht die Süd-Tiroler Freiheit aufmerksam. Auf eine Schwangerschaftsvisite wartet man im Sprengel Klausen fast sechs Monate! Für eine Hals-Nasen-Ohrenvisite am Krankenhaus Bozen fast acht Monate. Die Süd-Tiroler Freiheit hat heute eine Anfrage im Landtag wegen der Vormerkzeiten in den Krankenhäusern eingereicht.


| 17.05.2016

Streit um Verwaltungsreform: LH zeigt erneut Führungsschwäche

Andreas Pöder

Im Zusammenhang mit dem nun offen zu Tage getretenen Konflikt auf höchster Beamtenebene über die Verwaltungsreform des Landes wirft der Landtagsabgeordnete der BürgerUnion, Andreas Pöder, Landeshauptmann Arno Kompatscher erneut Führungsschwäche vor.


| 17.05.2016

Antrag für Erhalt der Geburtenstationen mit knappster Mehrheit von SVP abgelehnt

Andreas Pöder

Mit knappster Mehrheit von 15 Ja-Stimmen bei 16 Nein und 1 Enthaltung wurde im Landtag ein Antrag der BürgerUnion abgelehnt, der auf den Erhalt der Geburtenstationen in Sterzing und Schlanders beharrte.


Südtiroler Volkspartei | 13.05.2016

Beschlussantrag zu Alperia genehmigt: Keine Abstriche beim Beratungsservice

Fraktionsvorsitzender Dieter Steger

Ende April sind die Alperia-Beratungsstellen in St. Lorenzen und Corvara geschlossen worden. Landtagsabgeordneter Albert Wurzer hat zusammen mit dem SVP-Fraktionsvorsitzenden Dieter Steger und seinen Pusterer Fraktionskollegen, Maria Hochgruber Kuenzer und Christian Tschurtschenthaler dem Landtag einen Beschlußantrag vorgelegt, der die Aufrechterhaltung der betroffenen Kundenberatungsdienste fordert.


| 12.05.2016

Selbstbestimmung und doppelte Staatsbürgerschaft

L.-Abg. Sven Knoll

Der Landtagsabgeordnete der Süd-Tiroler Freiheit, Sven Knoll, zeigt sich erfreut darüber, dass die Themen Selbstbestimmung und doppelte Staatsbürgerschaft nun in einer breiten Öffentlichkeit diskutiert werden. Mit dieser Diskussion kann die Öffentlichkeit in Italien und Österreich auf die besondere Situation in Süd-Tirol aufmerksam gemacht werden, dies ist die Grundvoraussetzung für eine Zukunft Süd-Tirols ohne Italien.


Südtiroler Volkspartei | 12.05.2016

Den Pflegeberuf attraktiver machen

Landtagsabgeordneter Helmuth Renzler

SVP-Landtagsabgeordneter Helmuth Renzler plädiert am Internationalen Tag der Pflege, am heutigen 12. Mai dafür, dass auch nach Verabschiedung der Gesundheits-Reform die professionelle Pflege des öffentlichen Bereichs autonom weiterarbeiten kann und nicht der Leitung von Ärzten unterstellt wird.


Südtiroler Volkspartei | 11.05.2016

Seilbahn Jenesien: Machbarkeitsstudie unbefriedigend - Überflug der Talferwiesen tabu

SVP-Fraktionsvorsitzender Dieter Steger

Annäherung an das Zentrum – ja! Überflug der Talferwiesen – nein! Zwei Beschlussanträge zum Thema Jenesiener Seilbahn hat die SVP im Südtiroler Landtag abgelehnt. „Wir brauchen den Beschluss der Landesregierung nicht widerrufen, denn wir wissen genau was wir wollen und was nicht“, bringt SVP-Fraktionsvorsitzender und Bozner Stadtobmann Dieter Steger klar zum Ausdruck.


| 11.05.2016

Kompatscher ist Fürsprecher Roms!

L.-Abg. Bernhard Zimmerhofer

Der Südtiroler Landtag hat sich gegen die Einsetzung einer so genannten Treuhandgesellschaft ausgesprochen. Aufgabe dieser unabhängigen Sonderkommission wäre es gewesen, die finanziellen Schäden, die dem Gebiet des heutigen Südtirols durch die Annexion durch Italien entstanden sind, zu erheben.


Südtiroler Volkspartei | 11.05.2016

Führerscheintheorieprüfung: Zusätzliche Prüfstellen sind nicht prioritär

SVP-Fraktionsvorsitzender Dieter Steger

Die Aufwertung des ländlichen Raums ist und bleibt ein Hauptanliegen der Südtiroler Volkspartei. Der Aufwand, den eine Dezentralisierung der Führerscheintheorieprüfung mit sich bringen würde, ist unverhältnismäßig groß und würde Mittel binden, die weitaus dringenderen Maßnahmen zugeführt werden könnten.


Südtiroler Volkspartei | 10.05.2016

Alperia: Keine Abstriche beim Beratungsservice

SVP-L.Abg. Albert Wurzer

Ende April sind die Alperia-Beratungsstellen in St. Lorenzen und Corvara geschlossen worden. „Falls dies eine erste Sparmaßnahme der Stromgesellschaft sein sollte, finde ich sie unklug und übereilt“, sagt Landtagsabgeordneter Albert Wurzer, der zusammen mit seinen Pusterer Kollegen/innen für die Aufrechterhaltung der Kundenberatungsdienste kämpft. Dazu haben sie dem Südtiroler Landtag einen entsprechenden Beschlussantrag vorgelegt.