Contignü prinzipal

Frazions

Chёstes informaziuns é da ciafè ma por

Chirida

| 21.11.2014

Myriam Atz Tammerle rückt für Dr. Eva Klotz in den Landtag nach!

Myriam Atz Tammerle

Myriam Atz Tammerle wird für Dr. Eva Klotz in den Landtag nachrücken, das gab die SÜD-TIROLER FREIHEIT heute auf einer Pressekonferenz in Bozen bekannt. Myriam Atz Tammerle ist 34 Jahre alt, Mutter zweier Kinder und führt mit ihrem Mann ein traditionelles Wirtshaus in Schenna. Sie war nach Bernhard Zimmerhofer die nächstgewählte Kandidatin auf der Liste der SÜD-TIROLER FREIHEIT und wird am 2. Dezember ihr Mandat im Landtag antreten.


| 21.11.2014

Tag der Kinderrechte:– Schutz der Kinder vor Armut – Schutz des ungeborenen Kindes

Andreas Pöder

Anlässlich des Tages der Kinderrechte fordert der Landtagsabgeordnete der BürgerUnion, Andreas Pöder, dem Rechtes der Kinder auf Eltern und Familie Vorrang einzuräumen und die Betreuung und Erziehung von Kleinkindern in der Familie vorrangig zu fördern.


| 21.11.2014

Rai-Gebühren: Künftig Abzocke über Stromrechnung

Andreas Pöder

Die Stromrechnung wird höher ausfallen. Dafür sorgt die Regierung Renzi indem sie die jährlichen RAI-Gebühren auf die Stromrechnung aufschlägt. Darauf verweist der Landtagsabgeordnete der BürgerUnion, Andreas Pöder in einer Landtagsanfrage an die Landesregierung.


| 21.11.2014

Keine Feiertags-Kirche: Wertehaltung zu traditioneller Familie, Abtreibung und Wertethemen deutlicher Äußern

Andreas Pöder

Der Landtagsabgeordnete der BürgerUnion, Andreas Pöder, fordert die Südtiroler Kirchenführung auf, nicht zur Feiertags-Kirche zu werden. „Wenn als medienwirksames Hauptthema des Besuchs von Bischof Ivo Muser bei der Landesregierung der Tausch des Pfingsmontags mit dem Josefitag übrig bleibt, dann muss es erlaubt sein, konkretere Aussagen der Kirchenführung zu wichtigen gesellschaftlichen Themen einzufordern“, so pöder.


| 20.11.2014

Außenpolitischer Bericht zeugt von Desinformation über Süd-Tirol

L. Abg. Sven Knoll

Der im österreichischen Parlament heute diskutierte „Außen- und Europapolitische Bericht“ zeugt von einer einseitigen und gravierenden Desinformation Österreichs über die politische Lage in Süd-Tirol. Angesichts dieses Berichts zeigt sich die Notwendigkeit, die politischen Kontakte zum Vaterland Österreich zu intensivieren, da ansonsten die Schutzmachtfunktion Österreichs ausgehöhlt wird.


| 20.11.2014

Posten des Regionalratspräsidenten nicht mehr nachbesetzen!

L. Abg. Bernhard Zimmerhofer

Der Fraktionssprecher der SÜD-TIROLER FREIHEIT im Regionalrat, Bernhard Zimmerhofer, spricht sich dafür aus, dass der nun frei gewordene Posten des Regionalratspräsidenten nicht mehr nachbesetzt werden sollte, da in der bisherigen Form die Region nicht mehr haltbar sei.


| 19.11.2014

Bischof Muser zu Gast in der Landesregierung: Konkretere Aussagen der Lokal-Kirche zu Familien, Kindererziehung in der Familie und zur Abtreibung wünschenswert – Josefi-Feiertag nicht mit Pfingstmontag austauschen sondern hinzufügen

Andreas Pöder

Konkretere Aussagen zur traditionellen Familie, zu Kindererziehung in der Familie sowie zu den Themen Abtreibung und Schutz von Umwelt und Natur im Sinne der Schöpfung hätte sich der Landtagsabgeordnete der BürgerUnion, Andreas Pöder von Bischof Ivo Muser anlässlich seiner heutigen Pressekonferenz nach dem Besuch in der Landesregierung gewünscht.


| 19.11.2014

Zum Tode von Regionalratspräsident Diego Moltrer: Mensch mit Bodenhaftung

Als heimatverbundenen und herzlichen Menschen mit Bodenhaftung bezeichnet der Abgeordnete der BürgerUnion, Andreas Pöder, den verstorbenen Regionalratspräsidenten Diego Moltrer.

| 17.11.2014

SÜD-TIROLER FREIHEIT zum Tode Diego Moltrers

SÜD-TIROLER FREIHEIT

Mit Bestürzung hat die SÜD-TIROLER FREIHEIT den plötzlichen Tod von Regionalratspräsidenten Moltrer aufgenommen. "Im Namen der gesamten Fraktion möchte ich der Familie und den Angehörigen unser ehrliches Mitgefühl und unser herzlichstes Beileid bekunden", so der Fraktionssprecher der SÜD-TIROLER FREIHEIT im Regionalrat, Bernhard Zimmerhofer.


| 17.11.2014

Dr. Eva Klotz legt ihr Landtagsmandat nieder: Eine Ära der Süd-Tiroler Politik geht zu Ende!

Eva Klotz

Nach 31 Jahren, 11.312 Tagen und 1.366 Landtagssitzungen endet eine Ära der Süd-Tiroler Nachkriegsgeschichte: Dr. Eva Klotz, die „Grande Dame" und „Pasionaria" der Süd-Tiroler Volkstumspolitik, verlässt aus persönlichen Gründen den Landtag! Sie wird aber nach wie vor aktiv für die SÜD-TIROLER FREIHEIT arbeiten und weiterhin im Hauptausschuss und in der Landesleitung der Bewegung vertreten sein. Es ist ihr Verdienst aus dem Nischenthema Selbstbestimmung ein Thema für die breite Masse gemacht zu haben, dem sich heute keine Partei mehr entziehen kann!


« Plata da dant 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 Plata che vën do »