Contignü prinzipal

Frazions

Chёstes informaziuns é da ciafè ma por

Chirida

Movimento 5 Stelle - 5 Sterne Bewegung - Moviment 5 Steiles | 04.03.2015

Die Aufschnaiterschule bleibt an ihrem Standort

Movimento 5 Stelle - 5 Sterne Bewegung - Moviment 5 Steiles | 04.03.2015

Le Aufschnaiter restano nella loro sede storica

Südtiroler Volkspartei | 04.03.2015

Sanierung der Aufschnaiter-Schule: SVP-Bozen freut sich über breite Unterstützung des Südtiroler Landtages

SVP-Fraktionsvorsitzender Dieter Steger

Nach jahrelangem Bemühen der SVP-Bozen und vielen schwierigen Verhandlungsgesprächen mit der früheren Landesregierung, hat die neue Landesregierung die Weichen gestellt: die Einsicht, die Schule an ihrem derzeitigen Standort zu belassen, ist gegeben und die Notwendigkeit einer Totalsanierung offensichtlich. SVP-Fraktionsvorsitzender und Stadtobmann Dieter Steger freut sich über diesen Erfolg und sieht sich durch einen entsprechenden Beschluss des Südtiroler Landtages bestätigt, der unter anderem ein rasches Abwickeln der Sanierung vorsieht.


Südtiroler Volkspartei | 03.03.2015

Direkte Demokratie - Partizipativer Prozess eingeleitet

Landtagsabgeordnete Magdalena Amhof

Der Beteiligungsprozess zur Direkten Demokratie steht kurz vor seinem Abschluss. Die SVP-Fraktion im Südtiroler Landtag bedauert es, dass noch vor Zusammenfassung der Ergebnisse die „Initiative für mehr Demokratie“ die Bedeutung dieser demokratischen Vorgangsweise schmälert, indem sie unbegründete Befürchtungen kundtut und die Gesprächsrunden als Alibiaktionen bezeichnet.


Südtiroler Volkspartei | 03.03.2015

SVP-Fraktion im Südtiroler Landtag - Keine eigene Gedenkveranstaltung zur 100jährigen Kriegserklärung Italiens

SVP-Fraktionsvorsitzender Dieter Steger

Am 23. Mai 2015 jährt sich die Kriegserklärung Italiens an Österreich-Ungarn zum 100. Mal. Die Diözesen Tirol, Bozen-Brixen, Trentino und Belluno werden dazu eine „Gedenkmesse“ in Toblach abhalten. Mehrere Gemeinden an der damaligen Reichsgrenze bei Toblach werden am 5. September 2015 zu einer Gedenkveranstaltung einladen. Auf Anfrage der Südtiroler Freiheit teilt die Landesregierung mit, dass keine weiteren offiziellen Gedenkveranstaltungen zum Kriegseintritt Italiens ausgerichtet werden.


| 03.03.2015

Neuer Präsident: Das Wobi ist nicht die Caritas

Andreas Pöder

Mit großer Enttäuschung sieht der Landtagsabgeordnete der BürgerUnion, Andrea Pöder, die Ernennung des EX-Caritas-Direktors Heiner Schweigkofler zum neuen Präsidenten des Wohnbauinstituts.


| 03.03.2015

SVP verkauft Seele an Rom

Andreas Pöder

"Autonomie ist das Mindeste nicht das Höchste, das Südtirol zusteht“ „Wir Oppositionellen sind keine Nickäffchen die der SVP für ihre romtreue Politik ständig zu applaudieren und zuzujubeln haben“, so der Landtagsabgeordnete der BürgerUnion, Andreas Pöder, als Antwort auf die Angriffe des SVP-Parlamentariers Daniel Alfreider.


| 02.03.2015

Koalitionspartner der SVP will Autonomie abschaffen!

L. Abg. Sven Knoll

Der Partito Democratico (PD), Koalitionspartner der SVP in Süd-Tirol und Partner der SVP im italienischen Parlament (!!!), hat in der Lombardei eine Abstimmung über die Abschaffung der Sonderautonomien durchgeführt. Mehr als 90 % sprachen sich für die Abschaffung der Sonderautonomien aus. Der Landtagsabgeordnete der SÜD-TIROLER FREIHEIT, Sven Knoll, bezeichnet diese Kampagne des PD als gezielte Hetze gegen die verbrieften Rechte Süd-Tirols. Wenn dem PD die Süd-Tirol-Autonomie zu teuer ist, soll er seine Regierungsposition dafür verwenden, Süd-Tirol in die Freiheit zu entlassen, dann kann er sich die ganze Autonomie sparen.


| 02.03.2015

Autonomie: Wie der Hamster im Käfig

Andreas Pöder

Die Freude der SVP-Führung über das Scheitern der Verfassungsgerichts-Rekurse der autonomen Regionen und über die positive Erwähnung des Südtiroler Finanzabkommens mit Rom ist nach Ansicht des Landtagsabgeordneten der BürgerUnion, Andreas Pöder. wie das Verhalten eines Hamsters im Käfig der sich irgendwann sogar darüber freut, dass er weniger Futter bekommt.


Südtiroler Volkspartei | 02.03.2015

Landtagsabgeordnete Maria Hochgruber Kuenzer: Das Berufsbild Tagesmutter soll bessere Rentenabsicherung erhalten

Landtagsabgeordnete Maria Hochgruber Kuenzer

Der Arbeitsvertrag der Tagesmutter sieht den Kollektivvertrag „Hausangestellte“ vor und damit eine entsprechend geringe Einzahlung von Sozialbeiträgen. Die Landtagsabgeordnete Maria Kuenzer fordert als Erstunterzeichnerin zusammen mit Magdalena Amhof und Veronika Stirner in einem Beschlussantrag den Südtiroler Landtag dazu auf, bei der Überarbeitung der Kleinkindbetreuung auch die kollektivvertragliche Einstufung der Tagesmutter mit aufzunehmen. Ziel ist es, bei der Einzahlung der Sozialabgaben den Kollektivvertrag „Sozialgenossenschaften“ anzuwenden.


« Plata da dant 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 Plata che vën do »