Contignü prinzipal

Frazions

Chёstes informaziuns é da ciafè ma por

Chirida

Südtiroler Volkspartei | 21.04.2017

ÖVP-Klub Tirol und SVP-Fraktion: Zusammenarbeit wird verstärkt – zwei jährliche Treffen geplant

SVP-Fraktionsvorsitzender Dieter Steger

Eine ÖVP-Delegation aus dem Land Tirol hat sich heute mit SVP-Fraktionsvorsitzenden Dieter Steger und seinem Stellvertreter Oswald Schiefer getroffen. Der Austausch zwischen der ÖVP-Tirol und der Südtiroler Volkspartei soll belebt und intensiviert werden.


| 20.04.2017

Tirol zusammenbringen, Schüleraustausch fördern!

L.-Abg. Bernhard Zimmerhofer

Das Bundesland Tirol hat in den vergangenen Jahren ein Programm aufgelegt mit dem Ziel, den Schüleraustausch innerhalb der Europaregion Tirol zu fördern. 2017 wurde dieses Programm erneuert. Konkret geht es darum, Schulklassen für Ausflüge bzw. Exkursionen nach Süd-Tirol und ins Trentino einen Fahrtkostenzuschuss im Ausmaß von 50 Prozent der Kosten (und unter gewissen Voraussetzungen auch höher) zu gewähren. Nach dem Willen der Süd-Tiroler Freiheit soll dieses Modell auch Süd-Tirol übernehmen. Die Bewegung hat einen Antrag im Landtag hinterlegt.


| 20.04.2017

Alperias Kostenfalle: Wie das angebliche Gratisangebot Stromkunden verärgert

Andreas Pöder

Sowohl Alperia als auch Landeshauptmann Arno Kompatscher haben es als großzügige Errungenschaft für Südtirols Haushalte dargestellt, dass die Landesenergiegesellschaft Alperia künftig den Privathaushalten Stromanschlüsse mit 4,5 kW Leistung zum Preis der bisherigen 3 kW Leistung anbietet. "Aber immer mehr verärgerte Stromkunden melden sich, die unterstreichen, dass sie sich falsch informiert und an der Nase herum geführt fühlen", so der Landtagsabgeordnete Andreas Pöder (BürgerUnion), der vor einigen Tagen bereits eine Landtagsanfrage eingebracht hat, in der er das Alperia-Angebot als mögliche Mogelpackung bezeichnet.


| 20.04.2017

Wie die Landesregierung die Fahrradhelmaktion an Südtirols Schulen endgültig begräbt

Andreas Pöder

"Die vor zwei Jahren von der Landesregierung beendete beliebte Fahrradhelmaktion an Südtirols Grundschulen ist wohl endgültig gestorben", bedauert der Landtagsabgeordnete der BürgerUnion, Andreas Pöder. Schullandesrat Philipp Achammer hat nun in Beantwortung einer Landtagsanfrage von Andreas Pöder mitgeteilt, dass die Landesregierung die Helm-Aktion mit dem Angebot von stark vergünstigten Fahrradhelmen in den dritten Grundschulklassen nicht mehr wieder aufnehmen will. Stattdessen wird die Aktion Sicherheit am Schulweg (Radiospot) fortgesetzt. Darin sollen die Verkehrsteilnehmer zum vorsichtigen Fahren sensibilisiert werden und zudem erhalten die Kinder der ersten Grundschulklasse Warnwesten, teilt der Landesrat mit.


| 20.04.2017

Equal Pay Day: Frauen werden für 60 Tage Arbeit im Jahr „nicht entlohnt“!

L.-Abg. Myriam Atz Tammerle

„Nach wie vor erhalten Frauen in Berufen wie beispielsweise im Bildungs- und Sozialbereich rund 17% weniger Lohn als Männer. Demnach erhalten Frauen für 60 Tage Arbeit im Jahr keinen Lohn!“, beklagen die Frauen der Süd-Tiroler Freiheit anlässlich des Equal-Pay-Day.


| 19.04.2017

So eine schlechte Landesregierung hatte Süd-Tirol noch nie!

L.-Abg. Sven Knoll

Bei der SVP müssen die Nerven wohl blank liegen, denn die unflätige Reaktion anlässlich der berechtigten Kritik an LH Kompatscher ist Ausdruck eines überheblichen Regierungsstils und völlig gestörten Demokratieverständnisses. Die SVP-Landesregierung hat Süd-Tirol in den letzten Jahren runtergewirtschaftet und dem Land damit nachhaltig Schaden zugefügt. Anstatt sich den Fehlern zu stellen und die politische Verantwortung dafür zu übernehmen, werden einfach all jene schlecht gemacht, die es wagen Kritik zu üben.


| 19.04.2017

Spitzenbeamte sollen Einkommen und Vermögen veröffentlichen

Andreas Pöder

Kein Verständnis für die neue Geheimniskrämerei der Spitzenbeamten im Landesdienst wenn es um ihre Einkommens- und Vermögensverhältnisse geht hat der Landtagsabgeordnete der BürgerUnion, Andreas Pöder. "Landesregierungsmitglieder und Landtagsabgeordnete müssen schon seit vielen Jahren jedes Jahr peinlich genau ihre Einkommens- und Vermögenssituationen veröffentlichen, das alles geschieht im Sinne von mehr Transparenz für politische Amtsträger. Wenn ein Landesrat ein Moped kauft, kann das jeder Bürger über die Veröffentlichung der Einkommens- und Vermögenssituation sehen. Dass die Spitzenbeamten und Führungskräfte im Landesdienst dies jetzt nicht ebenfalls tun sollen oder wollen ist einigermaßen ärgerlich", so Pöder.


Südtiroler Volkspartei | 18.04.2017

So viel Sicherheit hatte Südtirol noch nie! Finanzabkommen ist Gold wert

Fraktionsvorsitzder Dieter Steger

SVP-Fraktionsvorsitzender Dieter Steger bezeichnet die jüngsten Aussagen des SF-Abgeordneten Zimmerhofer als unüberlegt und schlichtweg naiv. Mit dem Finanzabkommen sind für Südtirol endlich mehr Sicherheit und damit mehr Eigenständigkeit garantiert. Wer das nicht erkennt, hat sich noch nicht damit befasst – oder will sich nicht damit befassen.


| 18.04.2017

Myriam Atz Tammerle: Verkehrssituation im Raum Meran ist tourismusschädigend

L.-Abg. Myriam Atz Tammerle

“Prekäre Verkehrssituation im Raum Meran ist tourismusschädigend!” ärgert sich Wirtin und Landtagsabgeordnete Myriam Atz Tammerle. Das derzeit herrschende Verkehrschaos auf Südtirols Straßen ist nicht mehr tragbar. Nachdem man den stundenlangen Stau der Brennerautobahn hinter sich hat, erwarten einen gleich drei Baustellen. An der Straße bei Trauttmannsdorff, der Theaterplatz in Meran ist zeitweise gesperrt und jetzt wird auch noch der gesamte Brunnenplatz in Obermais neu gepflastert.


| 18.04.2017

Türkei-Referendum gefährdet Sicherheit in Europa: EU-Beitrittsverhandlungen sofort abbrechen.

L.-Abg. Sven Knoll

Das Ergebnis des Referendums in der Türkei ist eine klare Absage an Demokratie, Rechtsstaat und Meinungsfreiheit. Vor den Toren Europas wird unter Erdogans Herrschaft ein fundamentalistischer Staat errichtet, der die Grundwerte Europas verspottet und unsere Sicherheit gefährdet. Die EU muss darauf entschlossen reagieren und die Beitrittverhandlungen mit der Türkei endlich abbrechen.


« Plata da dant 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 Plata che vën do »