Contignü prinzipal

Consulta provinziala por les comunicaziuns

Chёstes informaziuns é da ciafè ma por

| 12.02.2019 | 11:34

Mediennutzung in Trentino-Südtirol:

Fast alle Erwachsenen unserer Region interessieren sich für lokale News (96%). Spitzenreiter bei der Mediennutzung ist das Fernsehen (68,5%): darin unterscheiden sich die Bewohner unserer Region nicht vom Rest Italiens, aber Zeitungen und Radio sind sehr viel beliebter als überall sonst in Italien.

In Trentino Südtirol hört fast jeder Zweite täglich Radio um sich zu informieren; der Durchschnitt auf dem gesamten Staatsgebiet liegt nur bei 24,6 Prozent. Das heißt, nur jeder vierte Italiener nutzt das Radio täglich als Informationsmedium. Bei den Zeitungslesern ist der Unterschied noch größer: 48,8 % der Bewohner Trentino-Südtirols lesen täglich Zeitung, aber italienweit sind es nur 17,3 %. Dies erklärt auch, warum der Verkauf von Zeitungen in unserer Region etwas weniger stark sinkt als in den anderen Provinzen Italiens. Bei der Nutzung von Internet als Nachrichten-Medium lässt der Norden den Rest Italiens nur um etwa 10 % hinter sich.

Aus der Untersuchung (im Anhang), die sich auf Angaben aus allen Regionen Italiens stützt, geht schließlich auch hervor, dass die wichtigste Nachrichtenquelle in Trentino-Südtirol der TGR ist, die lokale Nachrichtensendung der Rai, zu welcher auch die Tagesschau von Rai Südtirol gehört. Auf dem Fuße folgen die Tageszeitungen Dolomiten bzw. l’Adige. Beide Blätter gehören zur ersten Verlagsgruppe der Region, Athesia. Deren Stärke, gemessen an der „Total Audience“ im Informationssektor, wird in der Studie mit 75% angegeben. Erstellt wurde die Studie von der Aufsichtsbehörde AGCOM unter Miteinbeziehung der regionalen Beiräte für Kommunikation.


(AM)