Hauptinhalt

Amt für Verwaltungsangelegenheiten

Dantestraße 9 
39100 Bozen

0471 946318
Fax 0471 973754
verwaltung@landtag-bz.org

Art. 8

  1. Dem Amt für Verwaltungsangelegenheiten obliegen:
    1. die Erstellung des Entwurfs des Haushaltsvoranschlages und gegebenenfalls des Nachtragshaushaltes;
    2. die Buchung der Einnahmen und Ausgaben und insbesondere die Registrierung der Feststellungen und Verpflichtungen, die Durchführung der Zahlungen und die Ausstellung der Einhebungsscheine und der Zahlungsaufträge;
    3. die Führung des Kassavorschussfonds (Ökonomatsdienst, Zahlung der Kleinausgaben), der vom Artikel 14 der Verwaltungs- und Buchungsordnung vorgesehen ist;
    4. die Kontrolle über die ordnungsgemäße Ausführung des Schatzamtsdienstes unter dem technisch-administrativen Aspekt, die Nachprüfung der Abrechnung des Schatzmeisters und die Erstellung der Abschlussrechnung;
    5. die Errechnung und Zahlung der festen und veränderlichen Vergütungen, die den Abgeordneten und den Bediensteten des Landtages zustehen;
    6. die Verwaltung des Personals (Aufnahme, rechtliche und wirtschaftliche Position, Ruhegehälter der Bediensteten);
    7. die Aufgaben im Zusammenhang mit dem Erwerb und der Verwaltung des Vermögens des Landtags, so fern diese nicht vom technischen Dienst durchgeführt werden;
    8. die Führung des Inventars der Güter und die Überwachung der Verwaltung der Güter seitens deren Verwahrer;
    9. die Bearbeitung – in Zusammenarbeit mit dem Amt für Rechts- und Gesetzgebungsangelegenheiten – der Akte betreffend die Verträge des Landtags;
    10. die spezifischen Aufgaben, die die geltende Verwaltungs- und Buchungsordnung dem „Rechnungsamt“ oder „Beamten des Rechnungsamtes“ zuweist;
    11. die Koordinierung der außerordentlichen Instandhaltung der Räume an den Immobilien des Landtages, der technischen Anlagen, der verschiedenen Geräte sowie der Einrichtung so fern diese nicht vom technischen Dienst oder durch den/die Eigentümer der Immobilie durchgeführt werden;
    12. die Planung und Koordinierung der ordentlichen Instandhaltung der Räume an den Immobilien des Landtages, der technischen Anlagen, der verschiedenen Geräte sowie der Einrichtung so fern diese nicht vom technischen Dienst oder durch den/die Eigentümer der Immobilie durchgeführt werden;
    13. die Vorbereitung und Ausführung aller Akte in Bezug auf Ankäufe, Verkäufe, Mieten, Tauschgeschäfte usw. durch öffentliche Ausschreibung bzw. beschränkte oder freihändige Vergabe so fern diese nicht vom technischen Dienst durchgeführt werden;
    14. die Organisation und Koordinierung der zentralen Dienste (z.B. Reinigung der Räume).
  2. Quelle: "Verwaltungs- und Führungsstruktur des Südtiroler Landtages" (genehmigt mit Beschluss des Südtiroler Landtages vom 9. März 2017, Nr. 3)