Hauptinhalt

Präsident/in

Präsident/inDer Landtagspräsident/Die Landtagspräsidentin vertritt den Landtag nach außen und wahrt dessen Würde und Rechte. Er/Sie beruft ihn ein und führt bei den Sitzungen den Vorsitz. Er/Sie hält die Ordnung aufrecht und sorgt für die Einhaltung der Geschäftsordnung, erteilt das Wort und unterbreitet dem Landtag die Angelegenheiten, über die dieser zu beschließen hat; er/sie verkündet das Ergebnis der Abstimmungen und sorgt mit Hilfe der Landtagsverwaltung, der er/sie vorsteht, insgesamt für die ordnungsgemäße Abwicklung der Arbeiten.

Neben dem Präsidenten/der Präsidentin wählt der Landtag auch zwei Vizepräsidenten/Vizepräsidentinnen, die den zwei Sprachgruppen angehören, denen der Präsident/die Präsidentin nicht angehört. Die Vizepräsidenten/Vizepräsidentinnen unterstützen den Präsidenten/die Präsidentin vor allem bei der Leitung der Arbeiten im Plenum. Der Präsident/Die Präsidentin bestimmt den Vizepräsidenten/die Vizepräsidentin, der/die ihn/sie im Falle seiner/ihrer Abwesenheit oder Verhinderung in jeglicher Hinsicht vertritt.

Für die erste Hälfte der Legislaturperiode wird der Präsident/die Präsidentin unter den Abgeordneten der deutschen Sprachgruppe, für die zweite Hälfte unter jenen der italienischen Sprachgruppe gewählt. Mit Zustimmung der Mehrheit der Abgeordneten der deutschen bzw. italienischen Sprachgruppe kann aber für den jeweiligen Zeitraum auch ein Abgeordneter/eine Abgeordnete der ladinischen Sprachgruppe zum Präsidenten/zur Präsidentin gewählt werden. 

(Text: Zusammenfassung von Bestimmungen aus der Geschäftsordnung des Südtiroler Landtages und des Autonomiestatutes).

In der außerordentlichen Sitzung vom 23. Mai 2016 wurde Roberto Bizzo (Partito Democratico - Demokratische Partei) zum Landtagspräsidenten gewählt. Bis dahin war er Vizepräsident. Thomas Widmann (SVP), Präsident während der ersten 30 Monate der Legislaturperiode, wurde hingegen zum Vizepräsidenten gewählt.