Hauptinhalt

Paritätischer Ausschuss laut Artikel 84 Absatz 3 des Autonomiestatuts

Falls bei einer nach Sprachgruppen getrennten Abstimmung über eine Haushaltsgrundeinheit  die Grundeinheit nicht die Mehrheit der Stimmen jeder einzelnen Sprachgruppe erhält, muss  die Grundeinheit dem paritätischen Ausschuss laut Artikel 84 Absatz 3 des Autonomiestatuts unterbreitet werden. Der Ausschuss setzt die endgültige Benennung  der Grundeinheit und die endgültige Höhe des entsprechenden Ansatzes fest.

Der Ausschuss setzt sich aus zwei der deutschen und zwei der italienischen Sprachgruppe angehörenden Abgeordneten zusammen, die jeweils von den Abgeordneten der genannten Sprachgruppe namhaft gemacht und in der Folge vom Landtag gewählt werden.

Die Wahl der Mitglieder des paritätischen Ausschusses ist in der Landtagssitzung vom 12. Februar 2014 gemäß dem von den Abgeordneten der deutschen bzw. italienischen Sprachgruppe unterbreiteten bindenden Vorschlag erfolgt.

Dem Ausschuss gehören folgende Abgeordnete an:

Zusammensetzung

Deutsche Sprachgruppe

Italienische Sprachgruppe