Hauptinhalt

Innsbruck 2000

Nach dem Südtiroler Landtag im Jahre 1998 war im Jahre 2000, also im vorgesehenen Abstand von 2 Jahren, wiederum der Tiroler Landtag an der Reihe, die fünfte gemeinsame Sitzung der drei Landtage auszurichten. Die Sitzung fand am 24. Mai 2000 im "Congress Innsbruck" statt.

Der Sitzung vorausgegangen war, wie von der einschlägigen Geschäftsordnung vorgesehen, eine Sitzung der Interregionalen Landtagskommission, die die von den Abgeordneten und Regierungsmitgliedern im Hinblick auf den Dreier-Landtag eingebrachten Anträge vorberaten und aufgrund dieses Beratungsergebnisses auf die Tagesordnung des Dreier-Landtages gesetzt hatte. Auf die Tagesordnung gesetzt wurden insgesamt 26 Anträge, die die Sachbereiche Europa (3), Verkehr und Umwelt (7), Soziales, Gesundheit und Sicherheit (5), Bildung und Kultur (7 ) sowie Wirtschaft und Landwirtschaft (4) betrafen.

All diese Anträge sind vom Dreier-Landtag genehmigt und in der Folge, wie von der Geschäftsordnung vorgesehen, von den drei Landtagspräsidenten an die jeweilige Landesregierung, zwecks Umsetzung derselben, sowie vom geschäftsführenden Landtagspräsidenten, das heißt dem Präsidenten des Tiroler Landtages, dem Präsidenten des Landtages von Vorarlberg zur Kenntnisnahme und Information seiner Landesregierung übermittelt worden.