Hauptinhalt

Landtagsinterne Regelungen

Dem Landtag steht die Befugnis zu, den internen Aufbau, einschließlich der Verwaltungsstruktur, die eigene Arbeitsweise und die seiner Organe sowie die verschiedenen Aspekte, die mit dem rechtlichen und wirtschaftlichen Status der Abgeordneten zusammenhängen, selbst zu regeln. Er tut dies, sofern nicht ausdrücklich eine gesetzliche Maßnahme vorgesehen ist, mit einem Beschluss in Form einer Verordnung. Wohl die wichtigste dieser sich vom Landtag selbst gegebenen Regelungen stellt die Geschäftsordnung dar, welche die gesamte Tätigkeit des Landtages und seiner Organe regelt und somit gewissermaßen die Spielregeln für den Ablauf der gesamten parlamentarischen Tätigkeit festschreibt.
Auf dieser Seite finden Sie den Wortlaut der erwähnten Geschäftsordnung sowie jenen der anderen geltenden landtagsinternen Regelungen.

Download - Geschäftsordnung

  1. Geschäftsordnung des Südtiroler Landtages
    (genehmigt mit Beschluss des Landtages vom 12. Mai 1993, Nr. 4, abgeändert und ergänzt mit Beschluss des Landtages vom 11. Dezember 2001, Nr. 7, mit Beschluss des Landtages vom 7. Mai 2003, Nr. 5, mit Beschluss des Landtages vom 4. Mai 2011, Nr. 3, mit Beschluss des Landtages vom 9. März 2012, Nr. 2, mit Beschluss des Landtages vom 18. April 2012, Nr. 6, mit Beschluss des Landtages vom 26. Juni 2012, Nr. 8, mit Beschluss des Landtages vom 10. Juli 2012, Nr. 10 und mit Beschluss des Landtages vom 17. September 2013, Nr. 6) [PDF 1,6 MB]

Download - Geschäftsordnung Dreier-Landtag

Download - Verordnungen