Hauptinhalt

Landesbeirat für das Kommunikationswesen

Suche

Landesbeirat für das Kommunikationswesen | 04.04.2005

Eröffnung Büro des Landesbeirates für Kommunikationswesen

Landesbeirat für das Kommunikationswesen | 07.03.2005

Wahlkampagne für die Gemeindewahlen am 8. Mai 2005

Landesbeirat für das Kommunikationswesen | 13.12.2004

Medienresonanz-Analyse für Gemeindewahlen 2005 genehmigt

Jetzt ist es endgültig: Südtirol erlebt bei den Gemeindewahlen im kommenden Frühjahr eine Premiere. Nach der Genehmigung seines Haushaltsplanes durch den Südtiroler Landtag hat der Landesbeirat für Kommunikationswesen das Innsbrucker Unternehmen Mediawatch mit einer sogenannten Medienresonanz-Analyse beauftragt.

Landesbeirat für das Kommunikationswesen | 16.11.2004

Landesbeirat für Kommunikationswesen begrüßt Landesfachplan der Umsetzeranlagen

Grundsätzlich begrüßt der Landesbeirat für Kommunikationswesen das Vorhaben der Landesregierung, den noch vorhandenen Wildwuchs von Sendeanlagen einzudämmen. Damit sollen die radioelektrischen Frequenzen der Betreiber von Radio-, Fernseh- und Mobilfunkanlagen so koordiniert werden, dass der Schutz der Gesundheit, der Umwelt, des Landschaftsbildes, der Raumnutzung und eine ausreichende störungsfreie Versorgung gewährleistet werden.

Landesbeirat für das Kommunikationswesen | 02.11.2004

Medienresonanz-Analyse bei kommenden Gemeinderatswahlen

29.10.2004

Südtirol erlebt bei den Gemeinderatswahlen im kommenden Frühjahr eine Premiere. Der Landesbeirat für Kommunikationswesen hat unter dem Vorsitz des Präsidenten Hansjörg Kucera das Innsbrucker Unternehmen Mediawatch damit beauftragt, die letzten sechs Wochen vor den Gemeinderatswahlen eine sogenannte Medienresonanz-Analyse durchzuführen.


Landesbeirat für das Kommunikationswesen | 26.09.2003

Radio-Wahlsendungen: Aufsichtsbehörde für das Kommunikationswesen bestätigt negatives Gutachten

Die römischen Aufsichtsbehörde für das Kommunikationswesen hat das negative Gutachten des Landesbeirates für das Rundfunkwesen für die von "Südtirol 1", "Radio Tirol" und der Agentur "RMI" geplanten Radio-Wahlsendungen am 16. September bestätigt. Dies teilte die Behörde dem Präsidenten des Rundfunkbeirates, Christian Chindamo von Witkenberg, am vergangenen Montag schriftlich mit.

Landesbeirat für das Kommunikationswesen | 17.09.2003

Landesbeirat für Rundfunkwesen erstellt Liste der Radio- und Fernsehsender, die Wahlwerbung senden dürfen

Die Fernsehanstalten Videobolzano 33, TCA und RTTR sowie die Radiosender Neue Antenne, Radio 2000, Radio 2000 SM, Teleradio Vinschgau, Vox und RTTR dürfen vom Tag der Hinterlegung der Kandidatenlisten am 25. September bis zu den Landtagswahlen am 26. Oktober Wahlwerbung ausstrahlen, während allen anderen Anstalten dies untersagt ist: Das beschloss der Landesbeirat für Rundfunkwesen in seiner letzten Sitzung.

Landesbeirat für das Kommunikationswesen | 28.08.2003

Wahlsendungen im Radio: Landesbeirat für das Rundfunkwesen legt negatives Gutachten vor

Für die von "Südtirol 1", "Radio Tirol" und der Agentur "RMI" geplanten Radio-Wahlsendungen hat heute in Bozen der Landesbeirat für das Rundfunkwesen in einer Dringlichkeitssitzung ein negatives Gutachten abgegeben. Präsident Christian Chindamo von Witkenberg wird nun das Gutachten dem Vorsitzenden der römischen Aufsichtsbehörde für das Kommunikationswesen, Enzo Cheli weiterleiten, "damit er in dieser Gelegenheit eine schnelle Entscheidung fällen kann."