Hauptinhalt

Fraktionen

Suche

SÜD-TIROLER FREIHEIT | 23.08.2018

Erfolg der Süd-Tiroler Freiheit: Briefwahlfrist vorverlegt

L.-Abg. Myriam Atz Tammerle

Bei den Landtagswahlen 2013 wurden 20 Prozent der Briefwahlumschläge vernichtet, weil diese verspätet eintrafen. Dies brachte eine Anfrage von Myriam Atz Tammerle, der Landtagsabgeordneten der Süd-Tiroler Freiheit, zu Tage. Aus diesem Grund verlangte die Abgeordnete eine Verlängerung der Fristen für die Briefwahl. „Dies ist uns gelungen!“, freut sie sich. Diese Gesetzesänderung findet bereits bei diesen Landtagswahlen Anwendung.


SÜD-TIROLER FREIHEIT | 22.08.2018

Eingabe beim Rechnungshof: Staatsanwaltschaft ermittelt wegen Zahlung an Dr. Schael.

L.-Abg. Sven Knoll

Nachdem die Süd-Tiroler Freiheit eine Eingabe beim Rechnungshof gemacht hat, um die Verschwendung von Steuergeldern zu verhindern, welche durch die Abschlagszahlung von 184.000 Euro an den Generaldirektor des Sanitätsbetriebes, Dr. Schael, verursacht würde, hat der Rechnungshof den Fall der regionalen Staatsanwaltschaft übermittelt. Es ist dies ein erster Erfolg, da nun Ermittlungen eingeleitet werden können, um die Rechtmäßigkeit dieses Geldgeschenkes an Dr. Schael zu überprüfen.


SÜD-TIROLER FREIHEIT | 22.08.2018

Weiterer Skandal beim Öffentlichen Personentransport

L.-Abg. Myriam Atz Tammerle

Nachdem die Ausschreibung des öffentlichen Personennahverkehrs wegen eines massiven Fehlers neu ausgeschrieben werden musste, brachte eine Landtagsanfrage von Myriam Atz Tammerle, Landtagsabgeordnete der Süd-Tiroler Freiheit, einen weiteren Skandal ans Licht: Für den landesweiten öffentlichen Personentransport gilt die Einhaltung des Proporzes nicht.


SÜD-TIROLER FREIHEIT | 20.08.2018

Österreichs Bundesländer verlangen Steuerhoheit - Landeshauptmann Süd-Tirols zahlt lieber noch etwas drauf!

L.-Abg. Bernhard Zimmerhofer

Nachdem mehrere Bundesländer Österreichs (u.a. Tirol, Vorarlberg, Niederösterreich und Oberösterreich) die Steuerhoheit von Wien einfordern, möchte der Landtagsabgeordnete der Süd-Tiroler Freiheit, Bernhard Zimmerhofer, den Landeshauptmann wiederholt daran erinnern, dass er sich auch hierzulande für eine echte Steuer- und Finanzhoheit einsetzen soll.


SÜD-TIROLER FREIHEIT | 16.08.2018

Rom schläft bei Taxidienst Gesetz

L.Abg. Myriam Atz Tammerle

„Wenn man es nicht schwarz auf weiß nachlesen könnte, würde man es in der heutigen Zeit nicht glauben“, schmunzelt Myriam Atz Tammerle, Landtagsabgeordnete der Süd-Tiroler Freiheit. Denn, das staatliche Gesetz zum Mietwagen mit Fahrer- und Taxidienst sei derart veraltet, dass der Gebrauch von Mobiltelefonen im täglichen Arbeitsbereich gar nicht vorgesehen ist.


SÜD-TIROLER FREIHEIT | 15.08.2018

Salvinis Ankündigung: Wiedereinführung der Wehrpflicht?

L.Abg. Bernhard Zimmerhofer

Der Landtagsabgeordnete der Süd-Tiroler Freiheit, Bernhard Zimmerhofer, fordert nach dem jüngsten Vorstoß von Inneminister Salvini zur Wiedereinführung der Wehrpflicht, den Landeshauptmann auf, alle Abkommen mit dem Militär zu überdenken bzw. zu stoppen.


SÜD-TIROLER FREIHEIT | 13.08.2018

Warum teuer zurückkaufen, was damals enteignet wurde?

L.-Abg. Bernhard Zimmerhofer

Der Landtagsabgeordnete der Süd-Tiroler Freiheit, Bernhard Zimmerhofer, freut sich zwar mit der Gemeinde St. Lorenzen, dass sie nach vielen Jahrzehnten ein vom Staat zwangsenteignetes Grundstück wieder zurückbekommt, kann aber dem teuren Tauschhandel mit dem Staat absolut nichts abgewinnen!


SÜD-TIROLER FREIHEIT | 10.08.2018

Bürger haben Recht auf öffentliche Sicherheit!

Landtagsabgeordnete Myriam Atz Tammerle

Öffentliche Sicherheit darf nicht zum Luxus in bestimmten Zonen werden. Davor warnt Myriam Atz Tammerle von der Süd-Tiroler Freiheit. Die Landtagsabgeordnete reichte einen Beschlussantrag mit zahlreichen Forderungen nach Maßnahmen für mehr öffentliche Sicherheit ein.


Südtiroler Volkspartei | 10.08.2018

Aufwertung der Zugverbindung ins Eisacktal

Landtagsabgeordnete Magdalena Amhof


SÜD-TIROLER FREIHEIT | 08.08.2018

Geldgeschenk an Dr. Schael: Süd-Tiroler Freiheit macht Eingabe beim Rechnungshof

Landtagsabgeordneter Sven Knoll

Nach eingehender Prüfung der arbeitsrechtlichen Sachlage hat die Süd-Tiroler Freiheit vorgestern eine Eingabe beim Rechnungshof gemacht, um die ungerechtfertigte Zahlung von 185.000 Euro an Dr. Schael zu verhindern.