Hauptinhalt

Fraktionen

SÜD-TIROLER FREIHEIT | 06.02.2018 | 08:13

Neue österreichische Fernsehsender über RAS in Süd-Tirol ausstrahlen.

Die „Rundfunkanstalt Südtirol“ (RAS) überträgt seit den 70er Jahren deutschsprachige Fernsehprogramme des öffentlich-rechtlichen Rundfunks in Süd-Tirol. In den letzten Jahren sind aber auch in Österreich eine Reihe von neuen, staatsweit ausstrahlenden Sendern hinzugekommen, deren Empfang den Süd-Tirolern bisher verwehrt bleibt. Die Süd-Tiroler Freiheit will daher mit einem Beschlussantrag im Landtag erreichen, dass zukünftig über die RAS auch die neuen österreichischen Fernsehsender ausgestrahlt werden.

L.-Abg. Sven KnollZoomansichtL.-Abg. Sven Knoll

In den letzten Jahren sind in Österreich neben dem ORF neue Sender wie ATV, ATV2, Puls4 und Servus-TV entstanden, die in Süd-Tirol aber nicht, oder nur halblegal empfangen werden können.


Radio- und Fernsehprogramme in deutscher Sprache haben in Süd-Tirol nicht nur einen Unterhaltungswert, sondern nehmen auch eine wichtige Rolle in der Minderheitenpolitik ein. Gerade die Ausstrahlung der österreichischen Programme erfüllt dabei eine Brückenfunktion zur Teilhabe am Alltagsleben in Österreich.


Die RAS hat letzthin viel Geld zur Umstellung auf Digitaltechnik investiert. Damit konnte nicht nur eine signifikante Qualitätsverbesserung in der Übertragungstechnik erzielt werden, sondern auch neue Sendefrequenzen für weitere Programme belegt werden. Die RAS sollte daher vom Land damit beauftragt werden, auch die neuen österreichischen Fernsehsender auszustrahlen.


L.-Abg. Sven Knoll,
Süd-Tiroler Freiheit.


(STF)