Hauptinhalt

Fraktionen

SÜD-TIROLER FREIHEIT | 02.10.2017 | 09:28

90% für die Unabhängigkeit: Katalonien wählt sich frei.

Mit stoischer Ruhe und beeindruckender Friedfertigkeit haben die Katalanen am Sonntag die rohe Gewalt des spanische Staates erduldet und sich nicht von ihrem Recht auf Selbstbestimmung abbringen lassen. Spanien hat unschuldige Menschen niedergeprügelt, um sie von einer demokratischen Wahl abzuhalten und damit selbst den Beweis für die Notwendigkeit des Selbstbestimmungs-Referendums in Katalonien erbracht. Das deutliche Ergebnis von 90% ist ein Sieg für die Freiheit, der nun den Weg zur Unabhängigkeit ebnet.

LandtagsklubZoomansichtLandtagsklub

Die Süd-Tiroler Freiheit gratuliert ihren katalanischen Freunden zu diesem historischen Wahlergebnis. Der katalanische Präsident Puigdemont hat bereits in der Nacht angekündigt, dass das katalanische Parlament nun die Unabhängigkeit von Spanien ausrufen wird.

Das Selbstbestimmungsrecht der Völker wurde damit auf eine neue Ebene gehoben und ein Präzedenzfall für andere Völker geschaffen, die ebenfalls die Freiheit anstreben. Es ist dies eine Sternstunde der Demokratie.

Die EU kann Katalonien nun nicht länger ignorieren und sollte als Vermittler auftreten, um die Unabhängigkeit von Spanien sowie die Gründung des neuen Staates geordnet und friedlich zu gestalten.

Die Katalanen haben mit ihrer Wahl deutlich zum Ausdruck gebracht, dass sie keine Spanier sind und nicht mehr zu Spanien gehören wollen.

Keine Verfassung darf ein Volk in einem fremdnationalen Staat einsperren.

Europa wird sich nun mit dem Selbstbestimmungsrecht der Völker, das die Katalanen so beeindruckend für sich in Anspruch genommen haben, auseinandersetzen müssen. Auch Süd-Tirol steht das Recht auf Selbstbestimmung zu. Süd-Tirol sollte die politischen Entwicklungen der nächsten Wochen daher nützen, um ebenfalls die Unabhängigkeit von Italien einzufordern.


Landtgsklub Süd-Tiroler Freiheit-
Freies Bündnis für Tirol.


(STF)