Hauptinhalt

Behandelte Tagesordnungspunkte (Landtag)

Die Tagesordnung einer Sitzungsfolge ist meist sehr umfangreich, weshalb in der Regel nicht alle Tagesordnungspunkte erledigt werden können. Auf dieser Seite finden Sie ein Verzeichnis der Angelegenheiten, die in der letzten Sitzungsfolge vollständig erledigt worden sind.

Behandelte Tagesordnungspunkte der Sitzungsfolge vom November 2014

I - Institutionelle Punkte

  • Aktuelle Fragestunde;

    II - In der der Opposition vorbehaltenen Zeit zu behandelnde Punkte
  • Beschlussantrag Nr. 26/13: Schienenverbindung ins Überetsch (eingebracht von den Abg.en Klotz, Knoll und Zimmerhofer am 17.12.2013);
  • Beschlussantrag Nr. 115/14: Junge Menschen und die Sprachgruppenzugehörigkeitserklärung: Wahlfreiheit zumindest beim ersten Mal! (eingebracht von den Abg.en Dello Sbarba, Foppa und Heiss am 7.5.2014);
  • Beschlussantrag Nr. 151/14: Errichtung eines Stromtankstellennetzes (eingebracht von den Abg.en Tinkhauser, Blaas, Leitner, Mair, Oberhofer und Stocker S. am 5.6.2014);
  • Beschlussantrag Nr. 180/14: Landtag informiert sich über Unabhängigkeitsbestrebungen in Schottland und schickt eine Informationsdelegation nach Schottland - Einberufung eines zweiten Südtirol Konventes zu den Erfahrungen der Schotten mit dem Unabhängigkeitsreferendum (eingebracht von den Abg.en Stocker S., Blaas, Leitner, Mair, Oberhofer und Tinkhauser am 9.7.2014);
  • Beschlussantrag Nr. 194/14: Änderung der Internet-Domains des Landes (eingebracht von den Abg.en Zimmerhofer, Klotz und Knoll am 30.7.2014);
  • Beschlussantrag Nr. 195/14: Südtirols Verlage, wichtige Träger von Kultur und Identität, sind akut gefährdet: Die Einführung einer Buch- und Verlagsförderung nach bewährten Vorbildern ist dringend notwendig! (eingebracht von den Abg.en Heiss und Foppa am 31.7.2014);
  • Beschlussantrag Nr. 203/14: Sozialer Einheitsschalter für Invaliden (eingebracht von der Abg. Artioli am 18.8.2014);
  • Beschlussantrag Nr. 240/14: Das Finanzabkommen und das Abkommen zu den Militärarealen müssen nachverhandelt und nachgebessert werden (eingebracht vom Abg. Pöder am 20.10.2014);
  • Beschlussantrag Nr. 71/14: 50%ige Kürzung der Zulagen und Prämien für Supermanager, 30%ige Kürzung für Führungskräfte der öffentlichen Verwaltung und der Unternehmen mit öffentlicher Beteiligung (eingebracht von der Abg. Artioli am 11.02.2014) (Fortsetzung);
  • Beschlussantrag Nr. 44/14: „Neues Wohngeld“: Sozial treffsicher gegen unteren Mittelstand? Bewertung/Reform sind dringend notwendig (eingebracht von den Abg.en Heiss, Dello Sbarba und Foppa am 22.01.2014);
  • Beschlussantrag Nr. 74/14: Reformen im Sanitätswesen (eingebracht vom Abg. Pöder am 17.02.2014);
  • Beschlussantrag Nr. 75/14: Geförderte Kinderhortgebühren für Familien (eingebracht von der Abg. Artioli am 18.02.2014);
  • Beschlussantrag Nr. 132/14: Eine zeitgerechte Verkehrsverbindung zwischen der Landeshauptstadt Bozen und dem Überetsch erfordert eine schienengebundene Verkehrsstruktur (eingebracht von den Abg.en Leitner, Blaas, Mair, Oberhofer, S. Stocker und Tinkhauser am 22.5.2014);

    III - In der der Mehrheit vorbehaltenen Zeit zu behandelnde Punkte
  • Beschlussantrag Nr. 227/14: Bedarfsgerechte Schülerbeförderung (eingebracht von den Abg.en Hochgruber Kuenzer, Schiefer und Steger am 2.10.2014);