Hauptinhalt

Behandelte Tagesordnungspunkte (Landtag)

Die Tagesordnung einer Sitzungsfolge ist meist sehr umfangreich, weshalb in der Regel nicht alle Tagesordnungspunkte erledigt werden können. Auf dieser Seite finden Sie ein Verzeichnis der Angelegenheiten, die in der letzten Sitzungsfolge vollständig erledigt worden sind.

Behandelte Tagesordnungspunkte der Sitzungsfolge vom Juli 2018

I - Institutionelle Punkte

  • Volksbegehren – Landesgesetzentwurf Nr. 140/17: „Direkte Demokratie, Partizipation und politische Bildung“ (vorgelegt von Erwin Demichiel, Roberto Pompermaier, Maria Larcher, Franzjosef Roner, Andreas Riedl und Werner Steiner);
  • Volksbegehren - Landesgesetzentwurf Nr. 141/17: „Direkte Demokratie, Partizipation und politische Bildung - verbesserte Version“ (vorgelegt von Maria Larcher, Erwin Demichiel, Pompermaier Roberto, Franzjosef Roner, Andreas Riedl und Werner Steiner);
  • Aktuelle Fragestunde;
  • Beschlussvorschlag: Überprüfung des Berichtes des Wahlbestätigungsausschusses und Bestätigung der Wahl des im Laufe dieser Legislaturperiode nachgerückten Landtagsabgeordneten Otto von Dellemann;
  • Antrag gemäß Artikel 24 der Geschäftsordnung auf Einsetzung eines Sonderausschusses, eingebracht vom Abg. Noggler am 20.6.2018;
  • Beschlussvorschlag: Berichtigung des Haushaltsvoranschlages des Südtiroler Landtages für die Finanzjahre 2018, 2019 und 2020;


    II - In der der Opposition vorbehaltenen Zeit zu behandelnde Punkte
  • Beschlussantrag Nr. 895/18: Transit-Belastung (eingebracht von den Abg.en Knoll, Atz-Tammerle und Zimmerhofer am 26.3.2018)(Beginn Behandlung am 11.4.2018) (Fortsetzung);
  • Beschlussantrag Nr. 790/17: Zuständigkeiten der Autonomie im Bereich Justiz und Strafvollstreckung (eingebracht von den Abg.en Dello Sbarba, Foppa und Heiss am 14.6.2017) (Beginn Behandlung am 9.5.2018) (Fortsetzung);
  • Beschlussantrag Nr. 917/18: Private Sicherheit erhöhen! (eingebracht von den Abg.en Atz Tammerle, Knoll und Zimmerhofer am 31.5.2018);
  • Beschlussantrag Nr. 924/18: Annullierung der Beauftragung der EX-PD-Senatorin Francesca Puglisi (eingebracht vom Abg. Pöder am 15.6.2018);
  • Beschlussantrag Nr. 925/18: Einführung der "Carta del docente" in Südtirol (eingebracht von den Abg.en Foppa, Artioli, Dello Sbarba, Heiss, Köllensperger, Mair, Oberhofer, Pöder, Stocker S., Tinkhauser, Urzì und Zingerle am 15.6.2018);
  • Beschlussantrag Nr. 926/18: Deponien für das Aushubmaterial beim Bau der südlichen Zulaufstrecke des Brennerbasistunnels - Gemeinde Vahrn entlasten (eingebracht von den Abg.en Mair, Blaas, Zingerle, Stocker S., Tinkhauser und Oberhofer am 18.6.2018);
  • Beschlussantrag Nr. 927/18: Südtirol soll nur anerkannte Flüchtlinge aufnehmen - Entwicklungshilfe muss projektbezogen erfolgen (eingebracht von den Abg.en Mair, Tinkhauser, Stocker S., Oberhofer, Blaas und Zingerle am 18.6.2018);
  • Beschlussantrag Nr. 915/18: Ärztliche Leiter in den Grundversorgungs – Krankenhäusern (eingebracht von dem Abg. Köllensperger am 18.05.2018);
  • Beschlussantrag Nr. 63/14: Rat für Arbeit (eingebracht vom Abg. Urzì am 03.02.2014) (Beginn Behandlung am 18.9.2014) (Fortsetzung);
  • Beschlussantrag Nr. 298/15: Ein Protokoll zur raschen und umfassenden Information der Bevölkerung bei Asbestfund (eingebracht von den Abg.en Urzì am 21.1.2015) (Beginn Behandlung am 1.7.2015 bzw. 2.7.2015 sowie 15.7.2015) (Fortsetzung);
  • Beschlussantrag Nr. 234/14: Ehemaliger NATO-Stützpunkt Site Rigl in Natz-Schabs (eingebracht vom Abg. Urzì am 8.10.2014) (Beginn Behandlung am 18.1.2017) (Fortsetzung);
  • Beschlussantrag Nr. 715/16: Nein zur öffentlichen Parteienfinanzierung durch das Land (eingebracht vom Abg. Urzì am 16.12.2016) (Beginn Behandlung am 8.2.2017) (Fortsetzung);
  • Beschlussantrag Nr. 763/17: Unterkünfte für getrennte Väter (eingebracht vom Abg. Urzì am 20.4.2017) (Beginn Behandlung am 7.6.2017) (Fortsetzung);
  • Beschlussantrag Nr. 266/14: Erleichterter Zugang zu den öffentlichen Aufträgen für kleine und mittlere Unternehmen aus Südtirol (eingebracht vom Abg. Urzì am 10.12.2014) (Beginn Behandlung am 8.6.2017) (Fortsetzung)(zurückgezogen);
  • Beschlussantrag Nr. 756/17: Die Zusammensetzung des Wohnbaukomitees (eingebracht vom Abg. Köllensperger am 11.4.2017) (Beginn Behandlung am 7.11.2017) (Fortsetzung)(zurückgezogen);
  • Beschlussantrag Nr. 890/18: Anerkennung und Unterstützung des "Pflegenden Angehörigen" (Caregiver) (eingebracht vom Abg. Urzì am 14.3.2018) (Beginn Behandlung am 9.5.2018) (Fortsetzung);
  • Beschlussantrag Nr. 668/16: Förderung von „Ökoeinkäufen“, um die Abfälle von vornherein zu reduzieren (eingebracht von den Abg.en Dello Sbarba, Foppa und Heiss am 30.8.2016);
  • Landesgesetzentwurf Nr. 4/14: “Die einführende, abschaffende, beratende oder bestätigende Volksabstimmung, das Volksbegehren, Volksabstimmung über Großprojekte“ (vorgelegt vom Abg. Pöder);
  • Beschlussantrag Nr. 390/15: Brandhemmende Dämmstoffe (eingebracht vom Abg. Pöder am 10.6.2015);
  • Beschlussantrag Nr. 392/15: Bärensiedlungsprogramm beenden bevor noch mehr passiert (eingebracht vom Abg. Pöder am 12.6.2015)(zurückgezogen);
  • Beschlussantrag Nr. 395/15: Kürzere Wartezeiten für Aufnahme an den Musikschulen (eingebracht vom Abg. Pöder am 16.6.2015)(zurückgezogen);
  • Beschlussantrag Nr. 401/15: Sektoriales Bettelverbot (eingebracht vom Abg. Pöder am 18.6.2015);
  • Landesgesetzentwurf Nr. 65/15: „Direkte Demokratie - Anregungsrechte, Befragungsrechte, Stimmrechte“ (vorgelegt von den Abg.en Dello Sbarba, Köllensperger und Pöder) in Anwendung von Art. 43 Absatz 3 der Geschäftsordnung (Berichterstatterin: Dr.in Magdalena Amhof, Vorsitzende des I. Gesetzgebungsausschusses);
  • Landesgesetzentwurf Nr. 100/16: „Änderung des Landesgesetzes vom 18. November 2005, Nr. 11 ‚Volksbegehren und Volksabstimmung’“ (vorgelegt von den Abg.en Leitner, Mair, Tinkhauser, Stocker S., Blaas und Oberhofer);


    III - In der der Mehrheit vorbehaltenen Zeit zu behandelnde Punkte
  • Landesgesetzentwurf Nr. 158/18: „Änderungen zu Landesgesetzen in den Bereichen Ämterordnung und Personal, Bildung, Berufsbildung, Sport, Kultur, örtliche Körperschaften, öffentliche Dienste, Landschafts und Umweltschutz, Energie, Gewässernutzung, Jagd und Fischerei, Landwirtschaft, Feuerwehr und Bevölkerungsschutz, Raumordnung, Hygiene und Gesundheit, Soziales, Familie, Schulbauten, Transportwesen, Wohnbauförderung, Arbeit, Wirtschaft, Steinbrüche und Gruben sowie Torfstiche, Einnahmen, Handel, Fremdenverkehr und Gastgewerbe, Schutzhütten, Handwerk, Finanzen und Forschung“ (vorgelegt von der Landesregierung auf Vorschlag des Landeshauptmannes Kompatscher)(Beginn Behandlung am 13.6.2018) (Fortsetzung);
  • Landesgesetzentwurf Nr. 134/17: „Direkte Demokratie, Partizipation und politische Bildung“ (vorgelegt von den Abg.en Amhof, Foppa und Nogger) in Anwendung von Art. 43 Absatz 3 der Geschäftsordnung (Berichterstatterin: Dr.in Magdalena Amhof, Vorsitzende des I. Gesetzgebungsausschusses);


    Zusätzliche Tagesordnung - I
  • Landesgesetzentwurf Nr. 162/18: „Vorsorge und Entnahmemaßnahmen bei Großraubwild. Umsetzung von Artikel 16 der Richtlinie 92/43/EWG (vorgelegt von der Landesregierung auf Vorschlag von Landesrat Schuler);


    Zusätzliche Tagesordnung - II
  • Landesgesetzentwurf Nr. 163/18: „Förderung der Sachwalterschaft“ (vorgelegt von der Landesregierung auf Vorschlag von Landesrätin Stocker);


    Zusätzliche Tagesordnung - III
  • Beschlussvorschlag: Wirtschafts- und Finanzdokument des Landes 2018;
  • Landesgesetzentwurf Nr. 164/18: “Außeretatmäßige Verbindlichkeit“ (vorgelegt von der Landesregierung auf Vorschlag des Landeshauptmannes Kompatscher);
  • Landesgesetzentwurf Nr. 160/18: „Allgemeine Rechnungslegung der Autonomen Provinz Bozen für das Haushaltsjahr 2017“ (vorgelegt von der Landesregierung auf Vorschlag des Landeshauptmannes Kompatscher);
  • Landesgesetzentwurf Nr. 165/18: „Allgemeine konsolidierte Rechnungslegung der Autonomen Provinz Bozen für das Haushaltsjahr 2017“ (vorgelegt von der Landesregierung auf Vorschlag des Landeshauptmannes Kompatscher);
  • Landesgesetzentwurf Nr. 166/18: „Bestimmungen in Zusammenhang mit dem Nachtragshaushalt des Landes Südtirol für das Finanzjahr 2018 und für den Dreijahreszeitraum 2018-2020“ (vorgelegt von der Landesregierung auf Vorschlag des Landeshauptmannes Kompatscher);
  • Landesgesetzentwurf Nr. 167/18: „Nachtragshaushalt des Landes Südtirol für das Finanzjahr 2018 und für den Dreijahreszeitraum 2018-2020“ (vorgelegt von der Landesregierung auf Vorschlag des Landeshauptmannes Kompatscher);
  • Landesgesetzentwurf Nr. 168/18: „Änderung des Landesgesetzes vom 1. Juli 1993, Nr. 11, 'Regelung der ehrenamtlichen Tätigkeit und der Förderung des Gemeinwesens“ (vorgelegt von der Landesregierung auf Vorschlag des Landeshauptmannes Kompatscher;
  • Ernennung eines/einer neuen der deutschen Sprachgruppe angehörenden Richters bzw. Richterin beim Regionalen Verwaltungsgericht – Autonome Sektion Bozen, in Besetzung der entsprechenden durch die Rückkehr zum ordentlichen Gericht des Gerichtsrates RA Peter Michaeler frei gewordenen Stelle.