Hauptinhalt

Behandelte Tagesordnungspunkte (Landtag)

Die Tagesordnung einer Sitzungsfolge ist meist sehr umfangreich, weshalb in der Regel nicht alle Tagesordnungspunkte erledigt werden können. Auf dieser Seite finden Sie ein Verzeichnis der Angelegenheiten, die in der letzten Sitzungsfolge vollständig erledigt worden sind.

Behandelte Tagesordnungspunkte der Sitzungsfolge vom März 2017

I - Institutionelle Punkte

  • Aktuelle Fragestunde;
  • Beschlussvorschlag: Umsetzung des vom Südtiroler Landtag angenommenen Beschlussantrages Nr. 413/15-XV (Landtagsarbeit sichtbar machen und Schrittweise Einrichtung eines E-Landtages) so wie der Beschlüsse des Südtiroler Landtages Nr. 7/15 vom 14.04.2015 (Erweiterung des allgemeinen Stellenplanes des Personals des Südtiroler Landtages um sechs Stellen für die Erfordernisse des Amtes für Rechts- und Gesetzgebungsangelegenheiten) und Nr. 14/15 vom 11.11.2015 (Erweiterung des allgemeinen Stellenplanes des Personals des Südtiroler Landtages um insgesamt 9,15 Stellen für die Erfordernisse der Volksanwaltschaft, des Landesbeirates für Kommunikationswesen, der Kinder- und Jugendanwaltschaft, der Gleichstellungsrätin, des Amtes für Verwaltungsangelegenheiten und des Übersetzungsamtes);

    II - In der der Opposition vorbehaltenen Zeit zu behandelnde Punkte
  • Begehrensantrag Nr. 38/15: Einheitliche EU-Straßenverkehrsordnung (StVO) (eingebracht von den Abg.en Zimmerhofer, Knoll und Atz Tammerle am 15.5.2015);
  • Beschlussantrag Nr. 391/15: Sicherheit: dringende Vorbeugungsmaßnahmen gegen Kriminalität (eingebracht vom Abg. Urzì am 12.6.2015);
  • Beschlussantrag Nr. 396/15: L'Alto Adige (non) avanza - Südtirol braucht auf (eingebracht von den Abg.en Foppa, Dello Sbarba und Heiss am 16.6.2015);
  • Begehrensantrag Nr. 50/15: Abschaffung der Sommerzeitregelung (eingebracht von den Abg.en Zimmerhofer, Knoll und Atz-Tammerle am 22.10.2015);
  • Beschlussantrag Nr. 601/16: Südtiroler Babypaket (eingebracht vom Abg. Köllensperger am 27.4.2016);
  • Beschlussantrag Nr. 735/17: Überprüfung der Situation der geschlossenen Höfe in Südtirol (eingebracht vom Abg. Pöder am 30.1.2017);
  • Beschlussantrag Nr. 737/17: Kruzifix gehört zu Südtirol - Kultur und Tradition wichtiger als ideologische Vision (eingebracht von den Abg.en Leitner, Blaas, Mair, Oberhofer, Stocker S. und Tinkhauser am 8.2.2017);
  • Beschlussantrag Nr. 740/17: Tourismusentwicklung: Der tatsächliche Bettenbestand sollte erhben, die Ausrichtung des Sektors grundlegend neu definiert, neue TEK gestrichen werden. (eingebracht von den Abg.en Heiss, Foppa und Dello Sbarba am 14.2.2017);
  • Beschlussantrag Nr. 743/17: Mehrsprachigkeitsmodelle unterstützen (eingebracht von der Abg. Artioli am 20.2.2017);
  • Beschlussantrag Nr. 244/14: Ein Managementplan für Großraubtiere (eingebracht von den Abg.en Dello Sbarba, Foppa, Heiss am 27.10.2014) (Beginn Behandlung am 18.1.2017) (Fortsetzung);
  • Beschlussantrag Nr. 233/14: Einrichtung eines Softair-Spielfeldes auf dem Gelände des ehemaligen NATO-Stützpunktes Site Rigel (eingebracht vom Abg. Urzì am 8.10.2014);
  • Beschlussantrag Nr. 261/14: Architektonische Barrieren: das Denkmal soll bei der Annahme bzw. Ablehnung von Baumaßnahmen zur Beseitigung von architektonischen Barrieren in denkmalgeschützten Wohnungen von Privaten die Machbarkeit von alternativen Lösungen überprüfen (eingebracht vom Abg. Urzì am 21.11.2014);
  • Begehrensantrag Nr. 34/14: Gewalt gegen Frauen – Maßnahmenkatalog (eingebracht von den Abg.en Mair, Leitner, Tinkhauser, S. Stocker, Blaas und Oberhofer am 25.11.2014);


    III - In der der Mehrheit vorbehaltenen Zeit zu behandelnde Punkte
  • Beschlussantrag Nr. 742/17: WLAN in Schulen (eingebracht von den Abg.en Steger, Amhof und Schiefer am 17.2.2017).