Hauptinhalt

Behandelte Tagesordnungspunkte (Landtag)

Die Tagesordnung einer Sitzungsfolge ist meist sehr umfangreich, weshalb in der Regel nicht alle Tagesordnungspunkte erledigt werden können. Auf dieser Seite finden Sie ein Verzeichnis der Angelegenheiten, die in der letzten Sitzungsfolge vollständig erledigt worden sind.

Behandelte Tagesordnungspunkte der Sitzungsfolge vom Mai 2016

I - Institutionelle Punkte

  • Aktuelle Fragestunde;

    II - In der der Opposition vorbehaltenen Zeit zu behandelnde Punkte
  • Beschlussantrag Nr. 373/15: Einsetzung einer Treuhandgesellschaft nach deutschem Vorbild auch für Süd-Tirol (eingebracht von den Abg.en Zimmerhofer, Atz Tammerle, Knoll am 29.04.2015);
  • Begehrensantrag Nr. 42/15: Für verbindliche Regeln im internationalen Sport: Menschenrechte achten, Umwelt schützen, Korruption bekämpfen (eingebracht von den Abg.en Heiss, Dello Sbarba und Foppa am 14.7.2015);
  • Begehrensantrag Nr. 59/16: Führerscheintheorieprüfungen dezentralisieren (eingebracht von den Abg.en Blaas, Leitner, Mair, Stocker S. und Oberhofer am 15.2.2016);
  • Beschlussantrag Nr. 591/16: Beibehaltung der verbliebnen Geburtshilfe-Stationen in Südtirols öffentlichen Krankenhäusern (eingebracht vom Abg. Pöder am 18.4.2016);
  • Beschlussantrag Nr. 592/16: Gegen die Erhöhung der Gebühren der Kinderkrippen des Landes (eingebracht vom Abg. Urzì am 18.4.2016);
  • Begehrensantrag Nr. 68/16: Südtirol darf nicht zum Auffanglager für Migarten werden (eingebracht von den Abg.en Knoll, Atz Tammerle und Zimmerhofer am 19.4.2016);
  • Beschlussantrag Nr. 596/16: Seilbahn Jenesien: Nein zur Verunstaltung der Talferwiesen (eingebracht von der Abg. Artioli am 22.4.2016);
  • Beschlussantrag Nr. 598/16: Die Seilbahn Jenesien und der Schutz der Talferwiesen (eingebracht vom Abg. Köllensperger am 22.4.2016);
  • Landesgesetzentwurf Nr. 7/14: Senkung der Treibstoffpreise für Endverbraucher (vorgelegt vom Abg. Pöder);
  • Begehrensantrag Nr. 17/14: 80 Euro mehr im Monat auch für Rentner (eingebracht vom Abg. Pöder am 6.6.2014);
  • Beschlussantrag Nr. 157/14: Maßnahmen zur Bekämpfung der steigenden Armut in Südtirol (eingebracht von den Abg.en Leitner, Blaas, Mair, Oberhofer, Stocker S. und Tinkhauser am 10.6.2014);
  • Beschlussantrag Nr. 158/14: Flugrettung mit Bundesland Tirol und Trentino besser koordinieren (eingebracht vom Abg. Pöder am 11.6.2014);
  • Begehrensantrag Nr. 18/14: Höhere Rente für Mütter (eingebracht von den Abg.en Pöder und Artioli am 17.6.2014);
  • Begehrensantrag Nr. 19/14: Für eine müttergerechte Gestaltung des Renteneintrittsalters von Frauen (eingebracht von den Abg.en Pöder und Artioli am 17.6.2014);
  • Beschlussantrag Nr. 169/14: Herkunftslandprinzip bei Sozialleistungen (eingebracht von den Abg.en Mair, Tinkhauser, Blaas, Leitner, S. Stocker und Oberhofer am 23.6.2014);
  • Beschlussantrag Nr. 171/14: Ausbildung von arbeitslosen Lehrlingen garantieren (eingebracht vom Abg. Pöder am 25.6.2014);
  • Begehrensantrag Nr. 20/14: Übertragung der Zuständigkeit für die Festlegung von Feiertagen auf das Land Süd-Tirol (eingebracht von den Abg.en Zimmerhofer, Klotz und Knoll am 27.6.2014);


    III - In der der Mehrheit vorbehaltenen Zeit zu behandelnde Punkte
  • Landesgesetzentwurf Nr. 71/16: Änderung von Landesgesetzen in den Bereichen Gesundheit, Soziales, Arbeit und Chancengleichheit (vorgelegt von der Landesregierung auf Vorschlag der Landesrätin Stocker);
  • Beschlussantrag Nr. 597/16: Alperia-Beratungsservice aufrecht erhalten (eingebracht von den Abg.en Wurzer, Steger, Hochgruber Kuenzer und Tschurtschenthaler am 22.4.2016);
  • Beschlussantrag Nr. 389/15: Schulpsychologen (eingebracht von den Abg.en Stirner, Amhof und Hochgruber Kuenzer am 10.6.2015);
  • Begehrensantrag Nr. 62/16: Hobby-Imkerei im öffentlichen Interesse – Förderung der Privatinitiative durch wirksame Umsetzungsmaßnahmen im Steuerrecht (eingebracht von den Abg.en Noggler und Wurzer am 15.3.2016);