Hauptinhalt

Bizzo, Roberto (Partito Democratico - Demokratische Partei)

Roberto Bizzo

Geboren 1955, verheiratet, eine Tochter, wohnhaft in Bozen. Seine private wie berufliche Laufbahn, von der jugendlichen Mitarbeit bei Azione Cattolica bis zum Abschluss des Ingenieurstudiums an der Universität Bologna, ist von sozialem Engagement und Solidarität geprägt. Im Jahr 1989 wird er unter Bürgermeister Valentino Pasqualin zum Fraktionssprecher im Bozner Gemeinderat und 1991 zum Landessekretär der DC gewählt. Diese Funktion übt er bis 1993 bzw. bis zur Gründung des Partito Popolare aus. In den 90er Jahren zieht er sich von der aktiven Politik zurück und engagiert sich im Ehrenamt und in seinem Beruf als Ingenieur. Aus dieser Zeit stammen einige seiner wichtigsten Infrastruktur- und Wohnprojekte: das Pfarrzentrum Don Bosco mit der Bibliothek S. Amadori, die Landesfahrzeugprüfstelle, die beim XV. internationalen Wettbewerb "Sistema d'Autore" ausgezeichnet wurde, die "Pagode" der Brennerautobahn in Bozen-Süd, das Cristallo-Theater. Außerdem arbeitet er in dieser Zeit mit dem Büro von Kenzo Tange in Tokio zusammen. Im Jahr 2000 nimmt Bizzo die politische Tätigkeit wieder auf. Unter Bürgermeister Giovanni Salghetti Drioli ist er Stadtrat für Öffentliche Bauaufträge der Stadt Bozen und bringt einige der wichtigsten Vorhaben des vergangenen Jahrzehnts auf den Weg: die Neugestaltung des Gerichtsplatzes und der Bau der Wohngebiete in den Stadtvierteln Viertel Firmian, Rosenbach und Casanova sowie die Renovierung der Bozner Kinderkrippen, Kindergärten, Grund- und Mittelschulen, darunter die Schulen Pestalozzi, Goethe, Tambosi, Manzoni und Leonardo da Vinci; die neuen Turnhallen der Rosmini- und der Da-Vinci-Schule, die neuen Schulkomplexe wie etwa die Grundschule von Don Bosco, die Ausschreibung für den Bau der Grundschulen, Kinderkrippen und des Kindergartens in Firmian sowie der Kinderkrippe und des Kindergartens von St. Johann und vieles mehr. 2005 wird er als Spitzenkandidat der Margherita-DL in den Bozner Gemeinderat gewählt. Im Februar 2006 wird er Landessekretär und Mitglied der nationalen Parteileitung. Als einer der Gründungsväter der Demokratischen Partei trägt er maßgeblich zu ihrem Aufbau teil und sitzt auch in der Parteileitung. In seiner Funktion als Landesrat leitet er seit 2010 die Geschicke unseres Landes mit, wobei er stets das Gemeinwohl vor Augen hat und die Überzeugung vertritt, dass jeder ein Recht auf eine sichere Zukunft hat. 2013 wurde er mit 5.399 Vorzugsstimmen wiedergewählt. Er liest gerne und alles Mögliche: Seine Lieblingsautoren sind unter anderem Pirandello, Andrea Camilleri, Margherite Yourcenar, einige italienische Autoren der jüngsten Generation wie Gianrico Carofiglio. Zuletzt gelesen: "La coscienza e il potere" von Pietro Scoppola. Er liebt die Berge, fährt leidenschaftlich gerne Ski und ist ein geselliger Mensch. Er ist seit jeher ein Fan des AC Milan und mag jede Musikrichtung, insbesondere Dire Straits, Genesis, Skin, R.E.M., Vasco, De Gregori, Ligabue, Gianna Nannini.

Kontaktdaten:
Anschrift Landtagsvizepräsident
Dr. Ing. Roberto Bizzo
Silvius-Magnago-Platz 6
39100 Bozen
Tel. 0471 946 203
Fax 0471 946 333
E-Mail: vizepraesident@landtag-bz.org
roberto.bizzo@landtag-bz.org
VCard: VCard
Internet: www.provinz.bz.it/bizzo
www.partitodemocratico.bz
Fraktion: Partito Democratico - Demokratische Partei

Ämter - XV. Legislaturperiode

Autonome Provinz Bozen

  • Ab 22.11.2013 Landtagsabgeordnete/r
  • Ab 22.11.2013 Landtagsvizepräsident/in
  • Ab 22.11.2013 Fraktionsvorsitzende/r
  • Ab 21.1.2014 Mitglied - Sonderausschuss zur Überprüfung der Anträge auf Abänderung des Autonomiestatutes
  • Ab 12.2.2014 Mitglied - Paritätischer Ausschuss laut Artikel 84 Absatz 3 des Autonomiestatuts
  • Ab 2.10.2014 Mitglied - Untersuchungsausschuss (Europäischer Sozialfonds – ESF)

Region Trentino-Südtirol

  • Bis 26.2.2014 Regionalassessor
  • Ab 22.11.2013 Regionalratsabgeordnete/r

In der/den vergangenen Legislatur/en bekleidete Ämter