Hauptinhalt

Alle News

SÜD-TIROLER FREIHEIT | 06.07.2018 | 17:53

Diese Landesregierung vermasselt einfach alles.

Nachdem am vorletzten Tag der Abgabefrist für die Ausschreibung zum öffentlichen Personennahverkehr ein gravierendes Problem aufgetaucht ist, welches bestimmten Personentransportunternehmen die Teilnahme an der Ausschreibung unmöglich macht, annullierte die Landesregierung am Freitag die gesamte Ausschreibung. Doch wie geht es jetzt weiter?

L.-Abg. Myriam Atz TammerleZoomansichtL.-Abg. Myriam Atz Tammerle

Diese Landesregierung mit Kompatscher an der Spitze hat ihre Amtszeit mit Chaos begonnen und beendet sie mit Chaos. Angefangen bei der misslungenen Vergabe des Behindertentransportes, über die folgenschweren Probleme bei der Sanität und nun die fehlerhafte Milliarden-Ausschreibung der öffentlichen Personentransporte. Diese Landesregierung vermasselt einfach alles.

Nachdem gestern plötzlich problematische Ausschreibungskriterien aufgetaucht sind, annullierte die Landesregierung heute das gesamte Vergabeverfahren der öffentlichen außerstädtischen Linienverkehrsdienste.

Nun stellt sich die Frage, wie es weiter gehen soll, ob eine Neuausschreibung überhaupt noch zeitlich möglich ist und ob dem Land, und damit dem Süd-Tiroler Steuerzahler, wieder teure Rechtsstreitigkeiten drohen.

Myriam Atz Tammerle,
Landtagsabgeordnete der Süd-Tiroler Freiheit.


(STF)